Barrick Gold: Vielleicht wird es doch nichts mit den Geschenken

0
953 views
Bildquelle: Pressefoto Deutsche Bundesbank

Zweifellos: Der US-Präsident Donald Trump liebt Goldiges: goldene Hochhäuser, goldene Golfclubs, goldene Wasserhähne, goldige Frauen … Selbst im Weißen Haus soll es nun güldene Vorhänge geben. Diese Zuneigung scheint immer mehr auf Gegenliebe zu stoßen. Der Gold-Preis, anfänglich etwas irritiert durch Trumps Präsidentschaft, steigt inzwischen recht eindeutig. Vielleicht wird es doch nichts mit den Steuergeschenken, den Infrastrukturprogrammen und letztlich dem Konjunkturaufschwung, mag sich so mancher Anleger denken, zumindest nicht in dem ursprünglich ausgemalten Ausmaß.

Nun hat Trump in Syrien bombardieren lassen. Als klassische Flucht-Anlage profitiert Gold davon. Im Tageschart schafft der Kurs sogar den Sprung über die 200-Tag-Durchschnittslinie, was häufig ein gutes Zeichen für die Optimisten ist. Die Aktie von Barrick Gold (WKN: 870450 / ISIN: CA0679011084) könnte der Entwicklung des Gold-Preises folgen – in der jüngsten Vergangenheit hat sie das meist, mit etwas Verzögerung, getan.

Barrick-Gold-Chart: finanztreff.de

Auf www.plusvisionen.de geht es weiter

SchummEin Beitrag von Thomas Schumm vonPlusvisionen.de

Thomas Schumm ist Gründer und Herausgeber von Plusvisionen.de. Autor. Journalist. Früher auch: Reporter, Redakteur oder Chefredakteur. Seit 25 Jahren an der Börse. Bestimmt fast alles an der Börse gehandelt, was es so zu handeln gibt, jetzt aber ruhiger in dieser Hinsicht. Seit 20 Jahren publizistisch im Finanzbereich tätig. Begeistert von Wirtschaft und Börse.

Bildquellen: Thomas Schumm / Pressefoto Deutsche Bundesbank


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here