News Ticker

DAX kommt unter Druck – US-Notenbank startet Testballon

Seit gut zwei Wochen entwickelt sich der Deutsche Aktienmarkt dreimal stärker als die Wall Street. Auch die heutige Schwäche geht vom US-Markt aus. Dort haben die großen Indizes gestern gedreht, nachdem die US-Notenbank ihr Sitzungsprotokoll des März-Treffens veröffentlicht hat.

Die Ankündigung, ihre Bilanz verkleinern zu wollen, ist ein Testballon der Federal Reserve – vergleichbar mit den Äußerungen der Europäischen Zentralbank, die Leitzinsen noch vor dem Ende des Anleihekaufprogramms erhöhen zu wollen. Die Notenbanken versuchen damit herausfinden, wie vorbereitet die Märkte auf solche Entwicklungen sind.

Weder die amerikanische noch die europäische Notenbank möchten aber eine Reaktion der Märkte auslösen wie die gestrige. Es ist zu erwarten, dass einige Notenbanker in den USA ihre Aussagen aus dem letzten Sitzungsprotokoll bald wieder relativieren werden, ähnlich wie es die EZB auch getan hat. In der Tendenz dürften wir weiterhin eine schrittweise Normalisierung der Geldpolitik bekommen, aber eben keine ruckartige.

Passt CMC Markets zu mir? Testen Sie es! Das CFD Live-Konto!

Jochen StanzlEin Beitrag von Jochen Stanzl

Er ist Chef-Marktanalyst bei CMC Markets, Frankfurt. Davor war Jochen Stanzl über 15 Jahre bei der BoerseGo AG als Finanzmarktanalyst tätig und hat unter anderem die Portale GodmodeTrader, Jandaya und die Investment- und Analyseplattform Guidants mit aufgebaut und als erfolgreiche Kanäle in der deutschen Trading-Community etabliert. Sein analytischer Fokus liegt auf der Kombination aus technischer und fundamentaler Analyse von Währungen, Rohstoffen, Anleihen und der weltweiten Aktienmärkte.

Bildquellen: CMC Markets / dieboersenblogger.de


Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*