News Ticker

Aurelius-Aktie: Wie geht es nach der Short-Attacke weiter?

Schocknachrichten für die Aurelius-Aktionäre am Dienstag. Die Aktie der Beteiligungsgesellschaft lag mit mehr als 30 Prozent im Minus – ein Crash, wie ihn ein Unternehmen, dessen Marktkapitalisierung bei rund 2 Mrd. Euro lag, selten erleben muss. Doch das Management um Vorstandschef Dirk Markus kann kaum etwas dafür.

Aurelius-Chart: finanztreff.de

Denn der bekannte Short-Seller Gotham City Research war aktiv. Am Nachmittag kam dann eine sogenannte Analystenstudie an den Markt, die den Wert der Aurelius-Aktie (WKN: A0JK2A / ISIN: DE000A0JK2A8), die vorher bei rund 65 Euro notierte, auf 10 Euro setzte. Dabei wurden zudem allerhand Unwahrheiten verbreitet, auf deren Erwähung wir an dieser Stelle verzichten können. Aurelius reagierte relativ schnell…

Auf www.plusvisionen.de geht es weiter

RaumEin Beitrag von Wolfgang Raum von Plusvisionen.de

Wolfgang Raum ist bereits seit mehr als 25 Jahren im Kapitalmarkt-Journalismus tätig, derzeit als freier Wirtschafts- und Börsenjournalist für einige Börsenbriefe und Banken-Newsletter, aber auch als Blogger. Von 2005 bis Sommer 2014 arbeitete er als Chefredakteur für das ZertifikateJournal. Zuvor verantwortete er mehr als fünf Jahre den renommierten Börsenbrief des Anlegermagazins CAPITAL, die CAPITAL Depesche. Der Derivate-Experte, zugleich Fan von Nebenwerten und Emerging Markets, ist zudem ein gern gesehener Experte bei Fernseh- und Radio-Interviews.

Bildquellen: Wolfgang Raum / dieboersenblogger.de


1 Kommentar zu Aurelius-Aktie: Wie geht es nach der Short-Attacke weiter?

  1. Sehr einseitig der obige Artikel. Welchen Nutzen hat er für den Anleger?

    http://2i-services.com/aurelius-short-attacke-update-2/

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*