News Ticker

Euro im Frühlingsrausch

Für die allermeisten Marktbeobachter war es eine klare Sache gewesen. Der Euro sollte im Jahr 2017 gegen den US-Dollar weiter nachgeben. Die meisten Analysten riefen dabei Kursniveaus wie die Parität von Euro und Dollar aus; einige Auguren sahen den Euro sogar deutlich unter die Parität fallen. Nun ist es aber im Leben häufig nicht so einfach wie man denkt.

Nachdem der Euro bereits am 3. Januar auf ein Dreizehnjahrestief bei 1,0340 gefallen war, handelte er seitdem eher auf dem aufsteigenden Ast. Im Verlauf dieser Woche schrammte er mit 1,0825 knapp an seinem Jahreshoch vorbei. Viele Marktbeobachter fragen sich nun verwundert, wie dies sein kann und wie es mit den Kursen weitergehen könnte. Antworten auf diese Fragen hören Sie in unserer heutigen X-perten-Sendung.

Mehr zu den X-perten hier.

Bildquelle: dieboersenblogger.de


Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*