Nordex: Noch nicht vorbei

0
Bildquelle: Pressefoto Nordex

Für einen kurzen Moment sah es so aus, als könnte sich die Nordex-Aktie (WKN: A0D655 / ISIN: DE000A0D6554) von dem jüngsten Kurssturz erholen. Allerdings fragen sich Investoren weiterhin, ob der Hamburger Windturbinenhersteller nicht doch noch für weitere Negativschlagzeilen sorgen könnte.

Dieses Risiko sehen zum Beispiel die Citigroup-Analysten. Unter anderem auf der Ergebnisseite. Allerdings auch nur im schlimmsten Fall. Trotzdem ist die Nordex-Aktie nicht mehr auf der Empfehlungsliste für kleinere und mittelgroße europäische Werte zu finden. Es bleibt aber beim Kursziel von 14,60 Euro und dem „Neutral“-Rating.

Nordex-Chart: finanztreff.de

Der jüngste Kursverlauf der Nordex-Aktie zeigt, dass die ausgesprochene Prognosesenkung immer noch nachwirkt. Zudem werden bei einigen Investoren weitere Negativschlagzeilen befürchtet. Außerdem bleibt ja mit Donald Trump ein US-Präsident, der nicht gerade als Freund der Erneuerbaren Energien bekannt ist. Anleger, die jedoch auf eine Erholungsrallye der Nordex-Aktie setzen und sogar überproportional von Kurssteigerungen profitieren möchten, setzen auf Hebelprodukten (WKN: HU8BLZ / ISIN: DE000HU8BLZ1).

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto Nordex


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here