Wiener Melange: ATX dreht nach oben

0

[ad#Google Adsense L-rechts]Noch turbulenter als beim heimischen DAX ging es in dieser Woche beim ATX zu. Dieser büßte gegenüber seinem Hoch vom Montag bis zum zwischenzeitlichen Tief sogar rund 7% ein, konnte sich in der Folge aber ebenfalls deutlich von seinen Tiefständen erholen.

Haltezone bei 2.580 Punkten bringt zunächst die Wende

Der österreichische Index drehte an einer alten Unterstützungszone bei rund 2.580 Punkten nach oben und notiert inzwischen wieder knapp über der vom Oktoberhoch ausgehenden Abwärtstrendlinie, die in dieser Woche zeitweise unterschritten worden war.

200-Tage-Linie bei 2.520 Punkten

Eine weitergehende Korrektur wurde erst einmal verhindert. Dennoch bleibt die Lage vorerst angespannt. Weiter aufhellen würde sich die Situation bei einer Rückkehr über 2.700 Punkte. In diesem Fall könnte sogar bald wieder das Jahreshoch bei 2.801 Zählern in greifbare Nähe rücken. Wird dagegen das Tief dieser Woche bei 2.576 Punkten unterschritten, ist die nächste Unterstützung nicht weit entfernt. Die 200-Tage-Linie verläuft bei gut 2.520 Zählern. Und an dieser hatte der ATX in diesem Jahr bereits mehrfach nach oben gedreht.


TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here