Um 10: DAX mit Befreiungsschlag – Kaufdruck schiebt Index über 12.100 Punkte

1
669 views
Bildquelle: dieboersenblogger.de

US-Notenbankchefin Janet Yellen sprach gestern nicht mehr von vorsorglichen Zinsanhebungen und begrüßte fiskalische Stimuli von US-Präsident Donald Trump und seitens der G20. Damit beseitigt sie die Angst vor schnellen Zinsanhebungen und davor, dass es zu einem Streit zwischen Trump und ihr kommen könnte. Die Geldpolitik bleibt damit weiterhin förderlich für Wachstum und Arbeitsmarkt und Trump hat grünes Licht, in fiskalpolitischer Hinsicht weiter Gas zu geben.

Der Deutsche Aktienindex quittiert sowohl die Entwicklungen in der Geldpolitik als auch den Wahlausgang in den Niederlanden mit steigenden Kursen und springt zum Handelsstart über die Marke von 12.100 Punkten. Trotz der Euphorie kann man sich des Eindrucks allerdings nicht erwehren, dass der DAX mit der großen Kurslücke heute Morgen nicht ein wenig über sich selbst hinausgewachsen sein könnte und diese erst noch einmal schließen muss, bevor es weiter nach oben gehen kann. Die Unsicherheit der Termine der vergangenen 24 Stunden hat aber grundsätzlich einen Kaufdruck erzeugt, der nun nachgeholt wird. Der Trend ist weiter intakt und setzt sich nun nach oben fort.

Passt CMC Markets zu mir? Testen Sie es! Das CFD Live-Konto!

Jochen StanzlEin Beitrag von Jochen Stanzl

Er ist Chef-Marktanalyst bei CMC Markets, Frankfurt. Davor war Jochen Stanzl über 15 Jahre bei der BoerseGo AG als Finanzmarktanalyst tätig und hat unter anderem die Portale GodmodeTrader, Jandaya und die Investment- und Analyseplattform Guidants mit aufgebaut und als erfolgreiche Kanäle in der deutschen Trading-Community etabliert. Sein analytischer Fokus liegt auf der Kombination aus technischer und fundamentaler Analyse von Währungen, Rohstoffen, Anleihen und der weltweiten Aktienmärkte.

Bildquellen: CMC Markets / dieboersenblogger.de


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here