News Ticker

MorphoSys muss sich nicht verstecken

Während sich Evotec (WKN: 566480 / ISIN: DE0005664809) am Freitag dank eines positiven Analystenkommentars an die TecDAX-Spitze setzen konnte, war mit MorphoSys (WKN: 663200 / ISIN: DE0006632003) ein anderes deutsches Biotechnologieunternehmen das Schlusslicht. Allerdings muss man bei MorphoSys trotz enttäuschend aufgenommener Zahlen nicht allzu traurig sein.

Schließlich konnte sich die MorphoSys-Aktie in den letzten Wochen sehr gut entwickeln. Außerdem bleiben die Analysten bei Oddo Seydler bei ihrem „Buy“-Rating für die Anteilsscheine und dem Kursziel von 66,00 Euro. Dies entspricht einem Kurspotenzial von rund 12 Prozent. Aus Analystensicht sei es kein Beinbruch, dass die MorphoSys-Prognose für Umsatz und EBIT in 2017 unter den Konsensschätzungen liegt. Bei Oddo Seydler ist man überzeugt, dass höhere Ausgaben für Forschung & Entwicklung dazu beitragen sollten, dass MorphoSys noch schneller bei der Entwicklung vielversprechender Medikamentenkandidaten vorankommt.

MorphoSys-Chart: finanztreff.de

Während die Forschungsausgaben erhöht werden und MorphoSys auf eigene Medikamentenkandidaten setzt, steigt das Risiko. Allerdings verweist das Unternehmen darauf, dass man mit einer Rekordanzahl von 114 Programmen in Forschung & Entwicklung eines der breitesten Wirkstoffportfolios in der biopharmazeutischen Industrie besitzt. Außerdem sieht sich MorphoSys mit Finanzmitteln in Höhe von knapp 360 Mio. Euro zum Jahresende 2016 sehr gut ausgestattet. Wer auf zukünftige Forschungserfolge setzen möchte, kann mithilfe von Hebelprodukten (WKN: HU7V59 / ISIN: DE000HU7V595) sogar überproportional von Kurssteigerungen der MorphoSys-Aktie profitieren.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto MorphoSys AG


Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*