Lufthansa: Endlich ganz neuer Auftrieb

0
Bildquelle: dieboersenblogger.de

Die Lufthansa (WKN: 823212 / ISIN: DE0008232125) kann nun auch der Konkurrenz aus der Golf-Region entschlossener gegenübertreten. Darüber hinaus scheint die Kranich-Airline bei der Bewältigung hausinterner Probleme voranzukommen, was gut für den Aktienkurs ist. Aus Sicht der Point & Figure Charttechnik ist der DAX-Wert ohnehin kaufenswert.

Und dann bleibt natürlich der Blick auf die Entwicklung der Rohölpreise. Kerosin ist immer ein wichtiger Kostenfaktor für die Airlines. Gut für die Lufthansa, dass sich die Rohölpreise trotz der Einigung der OPEC mit Nicht-OPEC-Mitgliedern auf eine Förderkürzung nur leicht erholen konnten. Zuletzt kostete das Fass der US-Ölsorte WTI sogar wieder weniger als 50 US-Dollar.

Lufthansa-Chart: finanztreff.de

So richtig interessant wird es jedoch kommende Woche, wenn die Lufthansa die 2016er-Geschäftszahlen präsentiert. Allerdings konnte das Unternehmen in diesem Jahr bereits mit positiven Passagierzahlen aufwarten. Während die Zahl der Fluggäste auch dank der Einbeziehung von Brussels Airlines im Januar 2017 um 12,6 Prozent auf 7,9 Millionen gesteigert wurde, lag das Plus im Februar bei 12,4 Prozent auf 7,8 Millionen Fluggäste. Die schlechte Nachricht ist jedoch, dass die Lufthansa weiterhin mit einem rückläufigen Preisumfeld zu kämpfen hat.

Dies hat Anleger bisher offenbar nicht gestört. Auch der Umstand, dass die Lufthansa 2016 bei der Zahl der beförderten Passagiere hinter den irischen Billigflieger Ryanair (WKN: A1401Z / ISIN: IE00BYTBXV33) zurückgefallen ist, sorgte nur kurz für schlechte Stimmung. Offenbar gefallen Investoren die Möglichkeiten, die sich aus den Problemen bei Air Berlin (WKN: A1401Z / ISIN: IE00BYTBXV33) für die Lufthansa ergeben. Zudem sorgt der nachhaltige Sprung der Lufthansa-Aktie über die 200-Tage-Linie dafür, dass auch aus charttechnischer Sicht einiges an Kurspotenzial vorhanden ist. Anleger, die überproportional von steigenden Notierungen der Lufthansa-Aktie profitieren möchten, schauen sich beispielsweise entsprechende Hebelprodukte der UniCredit (WKN: HU70H8 / ISIN: DE000HU70H88) an.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: dieboersenblogger.de


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here