Before the Bell: Zahlenflut läst Griechenland-Sorgen vergessen, DAX und US-Futures auf Erholungskurs

0
2.171 views

[ad#Google Adsense L-rechts]Der deutsche Aktienmarkt zeigt sich im Umfeld positiver Quartalszahlen deutlich fester. Vergessen scheint derzeit die Sorge um den Euro, Griechenland und andere PIGS-Staaten. Allerdings dürfte diese Ruhe nicht lange anhalten. Die nächsten Hiobsbotschaften kommen bestimmt. Heute gab es aber auch bei den Konjunkturdaten erfreuliche Meldungen – vom deutschen Arbeitsmarkt. Alles in allem steht der heutige Handelstag im Zeichen guter Quartalszahlen. Für manch vorsichtigen Anleger eine Chance, erneut Gewinne zu Höchstkursen zu realisieren. Das Problem Griechenland wird in Form der Finanzkrise 2.0 bald wieder an die Märkte zurückkehren.

Deutscher Arbeitsmarkt erholt sich weiter

So hat sich die Frühjahrsbelebung am deutschen Arbeitsmarkt positiv ausgewirkt. Die Arbeitslosigkeit sank im April um 162.000 auf 3,406 Millionen. Saisonbereinigt ergibt sich eine Abnahme der Arbeitslosigkeit um 68.000, so die Arbeitsagentur in ihrer Pressemitteilung. Die Arbeitslosenquote ist im April um 0,4 Prozentpunkte auf 8,1 Prozent zurückgegangen. Ob man in diesem Zusammenhang aber gleich vom deutschen Arbeitsmarkt als „Fels in der Brandung“ sprechen muss, wie es die zuständige Ministerin von der Leyen tat, sei dahin gestellt.

Hewlett-Packard übernimmt Palm für 1,2 Mrd. Dollar

Es kam gestern Abend wie ein Paukenschlag: HP übernimmt Palm für 1,2 Mrd. Dollar. Konkret zahlt HP 5,70 Dollar je Palm-Aktie. Palm rettet sich so in die Arme eines global aufgestellten Technologiekonzerns. Gut für die Marke Palm und dessen Technologie. Weniger gut ist die Meldung für Microsoft. Bislang war man nämlich exklusiver Softwarepartner für HP. Mit Palms webOS steht HP nun eine Technologie zur Verfügung, die auch ideal auf Tablet-PCs genutzt werden kann. Ob daraus wirklich ein schlagkräftiger Wettbewerber zu Apple erwachsen kann, muss man sehen. Der Verlierer dürfte allerdings jetzt schon feststehen: Das jetzt fünfte Rad am Wagen – Microsoft. Was André Vatter bei BasicThinking zu der Schlussfrage verleitet: Heißt das, dass HP schon in Kürze Microsoft fallen lassen wird? Aus Anlegersicht muss sich die Investition von HP in Palm erst noch rentieren. Aber der Grundstein für künftige Erfolge (und damit auch steigenden Kurse) ist gelegt. Palm-Aktien springen heute um 24 Prozent auf den Übernahmekurs, während HP-Aktien kaum verändert notieren. Bei Microsoft geht es 0,6 Prozent nach unten.

[ad#Google Adsense XL-links]

Zahlenflut sorgt für steigende US-Futures

An einem Donnerstag, an dem wieder einmal der „gefühlt halbe“ S&P 500 Quartalszahlen veröffentlicht gerät das Umfeld naturgemäß aus dem Blick. Die bereits veröffentlichten Zahlen deuten aber auf ein gutes erstes Quartal bei vielen hin. Nachbörslich folgen noch Klassiker wie McAfee oder Dun & Bradstreet. Bei den Konjunkturdaten stehen heute lediglich die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe auf der Agenda. Die US-Futures tendieren daher auch fester. Der NASDAQ gewinnt 0,4 Prozent und der S&P 500 legt 0,5 Prozent zu. Der DAX in Frankfurt notiert bei 6.111 Punkten (+0,4 Prozent).


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here