Um 10: DAX legt 12.000er Marke vorerst zu den Akten – Hohe Schwankungen voraus

1
741 views
Bildquelle: dieboersenblogger.de

Offenbar hat der Deutsche Aktienindex anderthalb Wochen vor dem großen Verfallstag seine Ambitionen ad acta gelegt, die 12.000-Punkte-Marke erneut in Angriff nehmen zu wollen. Während die Märkte fest davon ausgehen, dass die Fed die Zinsen kommende Woche anheben wird, bleibt die Frage nach ihrem weiteren geldpolitischen Kurs in diesem Jahr weiterhin offen. Vor allem, nachdem Notenbankchefin Yellen von „vorsorglichen Zinsanhebungen“ sprach.

Donald Trump scheint seine magische Wirkung für die Märkte verloren zu haben. Die Wahrscheinlichkeit, dass es bis Ende kommender Woche zu höheren Schwankungen an den Börsen kommen wird, ist sehr hoch. Folgende Termine sollten die Anleger im Auge haben: die EZB-Sitzung morgen, die US-Arbeitsmarktdaten am Freitag, die Parlamentswahlen in den Niederlanden in der kommenden Woche, den Verfall eines Gesetzes von Obama, das die Schuldengrenze faktisch außer Kraft setzt, die Fed-Sitzung, den großen Verfall am Freitag und den G20-Gipfel der Finanzminister am Wochenende.

Passt CMC Markets zu mir? Testen Sie es! Das CFD Live-Konto!

Jochen StanzlEin Beitrag von Jochen Stanzl

Er ist Chef-Marktanalyst bei CMC Markets, Frankfurt. Davor war Jochen Stanzl über 15 Jahre bei der BoerseGo AG als Finanzmarktanalyst tätig und hat unter anderem die Portale GodmodeTrader, Jandaya und die Investment- und Analyseplattform Guidants mit aufgebaut und als erfolgreiche Kanäle in der deutschen Trading-Community etabliert. Sein analytischer Fokus liegt auf der Kombination aus technischer und fundamentaler Analyse von Währungen, Rohstoffen, Anleihen und der weltweiten Aktienmärkte.

Bildquellen: CMC Markets / dieboersenblogger.de


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here