Bildquelle: dieboersenblogger.de

Bei 12.000 Punkten scheint im Deutschen Aktienindex zunächst der Deckel drauf zu sein. Der Versuch, die Marke im heutigen Handelsverlauf zurückzuerobern, scheiterte mit einer schwächeren Wall Street am Nachmittag.

Die Deutsche Bank steht vor einer ungewissen Kapitalerhöhung. Mit jeder neuen Maßnahme verwässert der Gewinn. Dabei ist keinesfalls sicher, dass neue Kapitalspritzen am Ende den gewünschten Erfolg bringen – auch wenn jetzt wieder eine Dividende versprochen wird.

Die Kapitalerhöhung der Deutschen Bank ruft Anlegern altbekannte Probleme in Erinnerung, nachdem sie sich von der Euphorie der Trump-Rally davon ablenken ließen. Der Deutschen Bank Geld zu geben, bedeutet, in eine Bank zu investieren, die wegen der EZB-Politik und Tiefzinsen und der Deregulierung amerikanischer Banken in den kommenden Jahren einem sehr unsicheren Umfeld gegenübersteht.

Passt CMC Markets zu mir? Testen Sie es! Das CFD Live-Konto!

Jochen StanzlEin Beitrag von Jochen Stanzl

Er ist Chef-Marktanalyst bei CMC Markets, Frankfurt. Davor war Jochen Stanzl über 15 Jahre bei der BoerseGo AG als Finanzmarktanalyst tätig und hat unter anderem die Portale GodmodeTrader, Jandaya und die Investment- und Analyseplattform Guidants mit aufgebaut und als erfolgreiche Kanäle in der deutschen Trading-Community etabliert. Sein analytischer Fokus liegt auf der Kombination aus technischer und fundamentaler Analyse von Währungen, Rohstoffen, Anleihen und der weltweiten Aktienmärkte.

Bildquellen: CMC Markets / dieboersenblogger.de


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here