Before the Bell: DAX kann Verluste reduzieren, US-Futures legen deutlich zu

0

[ad#Google Adsense L-rechts]Der deutsche Aktienmarkt kann sich im Mittagshandel von seinen Tagestiefstständen erholen. Allerdings ist die Lage unverändert dramatisch. Wie bereits gestern im Beitrag Finanzkrise 2.0 geschrieben, sollten man nur noch vorsichtig agieren. Erst wenn die Politik wirklich fundierte Maßnahmen beschlossen und durchgeführt hat, dürfte sich der Euro und damit auch alles andere stabilisieren. Die restlichen Bewegungen dürften eher Verschiebe-Transaktionen sein, denn tatsächliche Investitionen.

US-Futures mit Zugewinnen

In den USA schaut man heute gespannt auf die Fed. Manch ein Anleger erhofft sich Hinweise auf die Zinswende, die aber mit Blick auf die Wirtschaftsentwicklung sicher noch auf sich warten lässt. Dennoch herrscht in den USA aktuell optimismus vor. Besonders die letzten Quartalszahlen werden hier als positiver Indikator genannt. Die US-Futures notieren aktuell im Plus. Der NASDAQ legt 0,4 Prozent zu und der S&P 500 gewinnt 0,5 Prozent. In Frankfurt verliert der DAX aktuell 0,8 Prozent auf 6.112 Punkte.


TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here