Bildquelle: Pressefoto Lenzing AG

Die Aktie des österreichischen Faserherstellers Lenzing (WKN: 852927 / ISIN: AT0000644505) konnte sich am Dienstag dank deutlicher Kursgewinne mit großem Abstand an die ATX-Spitze setzen, nachdem sich Investoren gleich doppelt freuen konnten.

Der Vorstand will nicht nur die 2016er-Dividende mal eben um 50 Prozent auf 3,00 Euro je Aktie anheben, sondern auch noch eine Sonderdividende in Höhe von 1,20 Euro je Aktie auszahlen. Die insgesamt ausgeschüttete Summe soll damit bei 112 Mio. Euro liegen. Grund für die Großzügigkeit ist der gute Geschäftsverkauf im Geschäftsjahr 2016.

Lemzing-Chart: finanztreff.de

Die positive Geschäftsentwicklung des Vorjahres hat dazu geführt, dass die Lenzing-Aktie 2016 rund 65 Prozent an Wert zulegen konnte. In diesem Jahr ging die positive Entwicklung weiter. Mit einem Kursplus von knapp 30 Prozent hat die Lenzing-Aktie die beste Performance im ATX seit Jahresanfang vorzuweisen. Darüber hinaus rechnet sich das Management weitere Wachstumschancen an den weltweiten Fasermärkten aus, so dass auch die Kursrallye der Aktie eine Fortsetzung finden könnte.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto Lenzing AG


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here