News Ticker

Swatch: Elektromobilität als Chance

Der weltweit größte Uhrenhersteller Swatch (WKN: 865126 / ISIN: CH0012255151) sieht sich nach alternativen Geschäftsfeldern um. Schließlich lief es zuletzt in der Schweizer Uhrenindustrie nicht mehr ganz so rund. Jetzt nimmt sich das SMI-Unternehmen ganz besonders noch das Thema Elektromobilität vor.

Nachdem die Schweizer Uhrenexporte 2016 eingebrochen sind (-9.9 Prozent), erwarten die Vontobel-Analysten für 2017 ein Wachstum im niedrigen einstelligen Bereich. Aus Analystensicht werden chinesische Touristen wieder nach Europa reisen, und der Rückgang der Exporte nach Hongkong dürfte sich verlangsamen. Trotzdem reicht es für die Swatch-Aktie weiterhin nur zu einem „Hold“-Rating. Schuld sei das anhaltend schwierige Uhrengeschäft.

Swatch-Chart: finanztreff.de

Den Schweizern und anderen Branchenkonkurrenten bereiteten gleich mehrere Aspekte Schwierigkeiten. Neben dem starken Schweizer Franken (schädlich für Exporte) und dem schwächeren Wirtschaftswachstum in China sowie der dortigen Korruptionsbekämpfungskampagne der Regierung entstand mit der Apple Watch und anderen smarten Uhren eine neue Konkurrenzsituation. Im Geschäftsjahr 2016 fielen Umsatz und Gewinn bei Swatch deutlich zurück, die Aktie litt entsprechend.

Allerdings konnten die Swatch-Papiere zuletzt zu einer steilen Erholungsrallye ansetzen. Seit Jahresbeginn 2017 gehören die Anteilsscheine zu den Top-Performern im SMI. Das Unternehmen hatte insbesondere in Asien und im Mittleren Osten wieder steigende Umsätze im Uhrengeschäft ausgemacht. Außerdem will man neue Geschäftsfelder (Stichwort: Elektromobilität) erkunden, um sich breiter aufzustellen. Die von der Swatch-Tochter Belenos gefertigten Autobatterien der neuen Generation sollen bereits im März dieses Jahres in China getestet werden. Schauen wir Mal, was daraus wird. Anleger, die überproportional von steigenden Notierungen der Swatch-Aktie profitieren möchten, schauen sich beispielsweise entsprechende Hebelprodukte von Vontobel (WKN: VN5364/ ISIN: DE000VN53641) an.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Swatch


Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*