Neues von der Wall Street: S&P 500 zeigt Stärke

0

[ad#Google Adsense L-rechts]Während die europäischen Märkte gestern ins Trudeln gerieten, zeigte sich die Wall Street – wie so oft – deutlich stabiler. Gegenüber seinem Jahreshoch, das in der vergangenen Woche bei 1.214 Punkten erreicht worden war, verlor der marktbreite S&P 500 gerade einmal rund 1,5%. Und die gestrige Handelssitzung beendete der Index nach schwachem Beginn sogar noch im grünen Bereich.

Unterstützung bei 1.180 Punkten

Wenngleich nach dem kräftigen Kursanstieg eine etwas deutlichere Konsolidierung nicht auszuschließen ist, zeigt der Markt doch weiter Stärke. Die Unterstützungszone, die es zu verteidigen gilt, liegt bei knapp über 1.180 Zählern. Hier hatte der Index Ende März ein markantes Hoch hinterlassen. Und in dieser Region drehte er nach dem Rutsch am letzten Freitag schon zum Wochenauftakt wieder nach oben.

Weiterer Aufwärtsmove denkbar

Bislang ist also noch nichts Dramatisches passiert. Solange die Zone um 1.180 Zähler nicht unterschritten wird, bestehen gute Chancen, dass sich der Aufwärtstrend nach einer kurzen Schwächephase fortsetzt. Erst wenn diese Haltezone unterboten wird, sind kurzfristig weitere Einbußen zu erwarten. Für diesen Fall liegt die nächste Haltezone bereits zwischen 1.150 und 1.160 Punkten.


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here