Before the Bell: DAX gönnt sich eine Pause, US-Futures uneinheitlich

0

[ad#Google Adsense L-rechts]

In Frankfurt kann zum heutigen Mittag der DAX nur Verluste melden, wenn auch nicht große. Angesichts der satten Zugewinne von gestern sind wir da aber sehr entspannt. Die Pause hat sich der deutsche Leitindex redlich verdient. Eines aber auch gesagt: Die Bullen sind unverändert in der Überzahl, es spricht nichts dagegen, dass es weiter nach oben geht. Vor allem wenn man an die jüngsten US-Quartalszahlen denkt.

Spannend wird es nun am späten Mittag und am frühen Nachmittag. Denn dann werden aus den USA unter anderem die Zahlen vom Flugzeugbauer Boeing und die Bank Morgan Stanley erwartet. Bis dahin dürfte der Markt sich weiter an den Zahlen von Daimler oder Apple erfreuen. Oder auch an der Tatsache, dass die Aschewolke nun wohl für den Flugbetrieb in Europa kein Thema mehr zu sein scheint. Die Lufthansa weitet bereits wieder ihren Flugverkehr deutlich aus, die Aktie gewinnt wieder hinzu.

Alles in allem: Es verspricht ein interessanter Nachmittag zu werden. Die US-Futures sind sich aber selbst noch nicht so recht einig, wohin die Reise geht. Während der NASDAQ-Futur 0,2% zulegt, muss der S&P-Future über 0,3% abgeben. Aus Frankfurt meldet sich wiederum der DAX mit einem leichten Minus von 0,3% auf 6.248 Zähler.


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here