Before the Bell: Goldman-Zahlen überraschen, Kurssprung bei Daimler, DAX und US-Futures erholen sich deutlich

1

[ad#Google Adsense M-rechts]Der deutsche Aktienmarkt kann sich heute wieder deutlich erholen. Auslöser sind die überraschend sehr gut ausgefallenen Daimler-Zahlen (Pressemitteilung). Hier scheint der Turnaround wohl geschafft. In der Folge kann die Daimler-Aktie mehr als 7 Prozent zulegen und den Gesamtmarkt deutlich pushen. Ähnlich gute Nachrichten kommen aus Griechenland. Hier ist die jüngste Anleihen-Refinanzierung ohne Probleme gelungen, wenngleich auch zu anhaltend hohen Konditionen.

ZEW-Konjunkturerwartungen legen zu

Erfreuliche Meldungen hatten heute auch die Mannheimer Konjunkturforscher vom ZEW zu vermelden (Pressemitteilung). So sind die ZEW-Konjunkturerwartungen im April 2010 um 8,5 Punkte 53,0 Punkte gestiegen. Damit konnte die Erwartungen deutlich übertroffen werden. ZEW-Präsident Wolfgang Franz kommentiert die Zahlen mit: „Die deutsche Konjunktur erfährt derzeit durch den Export wichtige Impulse. Diese sind allerdings auch notwendig, um den Aufwärtstrend der Wirtschaft zu stabilisieren.“ Man sieht, es scheint weiter aufwärts zu gehen. Die aktuell laufende Berichtsaison macht es ebenfalls schon deutlich.

Goldman Sachs kann „Maßstäbe“ setzen

Die Investmentbänker von Goldman Sachs stehen ja eigentlich mit ihrem SEC-Verfahren wegen ganz andere Dinge im Fokus (Der Spekulantenblog schreibt aktuell darüber, was der Branche, u.a. auch der Dt. Bank, noch alles drohen kann). Heute nun folgten bei Goldman Sachs die Quartalszahlen, die dem Branchentrend folgend, und daher wenig überraschend, die Erwartungen schlugen. Der Nettogewinn wurde mit 3,5 Mrd. Dollar bzw. 5,59 Dollar je Aktie angegeben, womit die Analystenschätzung klar übertroffen wurden. Allerdings sind die Zahlen auch kein wirkliches Wunder. Die Investmentbanken drehen alle wieder am großen Rad und machen satte Gewinne. Mit einer Erholung in der Realwirtschaft hat dies alles wenig zu tun. Dennoch wird dies als Stimmungsindikator gewertet. Insofern kann man durchaus von einem positiven Effekt sprechen. Die Goldman-Aktie gewinnt jedenfalls deutlich hinzu.

[ad#Google Adsense XL-links]

Wall Street wartet auf Apple- und Yahoo!-Zahlen

An der Wall Street blickt man nach dem gestrigen Erholungstag erneut auf die Bankaktien (siehe gestriger Heard in New York). Bei den Konjunkturdaten herrscht heute mal wieder Pause. Stattdessen wartet man auf einige nachbörsliche „Knaller“. Neben Yahoo! wird auch Apple Rechenschaft über das vergangene Quartal ablegen. Daneben folgen auch kleiner Werte wie Tupperware, Seagate, Juniper Networks oder Gilead Sciences. Bei Apple jedenfalls wird mit Spitzenzahlen gerechnet. Beim Gewinn wird ein Anstieg von 1,79 Dollar je Aktie auf 2,45 Dollar je Aktie erwartet. Der Umsatz soll von 8,16 Mrd. Dollar auf 12,04 Mrd. Dollar steigen. Im Vorfeld der Zahlen kann die Apple-Aktie deutlich zulegen. Die US-Futures wiederum tendieren aktuell fester. Der S&P 500 und der NASDAQ legen 0,4 Prozent zu. In Frankfurt notiert der DAX bei 6.243 Punkten (+1,3 Prozent).


1 KOMMENTAR

  1. […] InspirationNews 2012 Galneryus – NEW LEGEND In Blogs gefunden: Before the Bell: GoldmanZahlen überraschen Kurssprung bei ZEWKonjunkturerwartungen legen zu Erfreuliche Meldungen hatten heute auch die Mannheimer […]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here