Nordex-Aktie: Reicht die Puste dieses Mal aus?

0
2.949 views
Bildquelle: Pressefoto Nordex

Die Nordex-Aktie (WKN: A0D655 / ISIN: DE000A0D6554) verzeichnete am Mittwoch deutliche Kursgewinne. Der TecDAX-Wert profitierte vom positiven Gesamtmarktumfeld. Daneben schienen Investoren eine Übernahme, die der Hamburger Windturbinenhersteller getätigt hat, positiv aufzunehmen.

Dabei übernimmt Nordex die SSP Technology A/S, einen Entwickler und Hersteller von Rotorblatt-formen, der über zahlreicher Patente für Fertigungsprozesse dieser Komponente verfügt. Mit der Transaktion will Nordex seine technologische Position bei der Entwicklung immer größerer und effizienterer Turbinen weiter ausbauen. Über die tiefere Integration des Formen- und Prototypenbaus kann Nordex in Zukunft flexibler auf die sich schnell ändernden Marktbedingungen reagieren, hieß es dazu von Unternehmensseite. SSP Technology A/S wurde im Jahr 2001 gegründet und hat seitdem Formen und Prototypen für Rotorblätter der Anlagenklassen 1,5 bis 8,0 MW entwickelt und gefertigt. Das bisher größte Rotorblatt von SSP hatte eine Länge von fast 90 Metern.

Nordex-Chart: finanztreff.de

Für eine nachhaltige Erholung der Nordex-Aktie dürfte jedoch etwas mehr vonnöten sein. Schließlich hat das Unternehmen Anleger zuletzt einige Male enttäuscht, so dass die lange Zeit sehr gut laufende Nordex-Aktie nicht nur unter der Wahl Donald Trumps zum US-Präsidenten gelitten hatte. Mithilfe von Hebelprodukten (WKN: DL25VS / ISIN: DE000DL25VS1) profitieren optimistisch eingestellte Anleger sogar überproportional, wenn die Nordex-Aktie doch noch zu einer nachhaltigen Kurserholung ansetzen sollte.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto Nordex


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here