AT&S verzeichnet Achtungserfolge

0
Bildquelle: Pressefoto AT&S

Der Leiterplattenhersteller AT&S (WKN: 922230 / ISIN: AT0000969985) musste nach neun Monaten im Geschäftsjahr 2016/17 einen Verlust in Höhe von 19,7 Mio. Euro einfahren. Allerdings fuhr das Unternehmen auch einige Achtungserfolge ein. Diese wurden auf Anlegerseite am Dienstag honoriert.

Quelle: de.4.traders.com

Die AT&S-Aktie verzeichnete deutliche Kursgewinne. Eine kleine Erleichterung nach der schwachen Kursperformance der vergangenen Jahre, viel mehr aber auch nicht. Das Unternehmen hatte weiterhin mit einem groß angelegten Konzernumbau von einem reinen Leiterplattenhersteller zu einem deutlich breiter positionierten Anbieter von High-End Verbindungslösungen sowie Anlaufschwierigkeiten bei einem Werk im chinesischen Chongqing zu kämpfen.

AT&S-Chart: finanztreff.de

Trotzdem wurden in den ersten neun Monaten die sehr guten Vorjahresumsatzzahlen übertroffen. Mit 615,1 Mio. Euro lagen diese um 5,3 Prozent höher als in der Vorjahresperiode. Außerdem konnte AT&S eine weiterhin gute Nachfrage in allen wesentlichen Kundensegmenten verkünden, während man selbst beim Sorgenkind in Chongqing einige Verbesserungen ausmachen konnte.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto AT&S


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here