Bildquelle: Pressefoto Fresenius SE & Co. KGaA

Kurz nach dem Jahreswechsel gab es für Fresenius Medical Care (FMC) (WKN: 578580 / ISIN: DE0005785802) unschöne Nachrichten aus den USA. Die US-Gesundheitsbehörde CMS hatte eine neue Verordnung erlassen, die die Zahlungen von Dialyse-Patienten erheblich reduzieren sollte. Und schon war der Kurs der FMC-Aktie auf Talfahrt gegangen. Wir hatten hier ausführlich berichtet und einen Discounter der Commerzbank (CE73VG) herausgestellt.

Schnell hatten sich FMC mit anderen Dialyse-Unternehmen verbündet. Gemeinsam gingen sie gegen die Verordnung juristisch vor. Heute konnte FMC immerhin einen Etappensieg vermelden. Denn ein US-Gericht hat die neue Verordnung zunächst auf Eis gelegt. Logische Konsequenz: Die Aktie führt am Donnerstag das Feld der Gewinneraktien im DAX an…

FMC-Chart: finanztreff.de

Da der Ausgang des juristischen Streits weiterhin nicht seriös abschätzbar ist, halten wir Direktinvestments in die Aktie noch immer für relativ riskant…

Auf www.plusvisionen.de geht es weiter.

RaumEin Beitrag von Wolfgang Raum von Plusvisionen.de

Wolfgang Raum ist bereits seit mehr als 25 Jahren im Kapitalmarkt-Journalismus tätig, derzeit als freier Wirtschafts- und Börsenjournalist für einige Börsenbriefe und Banken-Newsletter, aber auch als Blogger. Von 2005 bis Sommer 2014 arbeitete er als Chefredakteur für das ZertifikateJournal. Zuvor verantwortete er mehr als fünf Jahre den renommierten Börsenbrief des Anlegermagazins CAPITAL, die CAPITAL Depesche. Der Derivate-Experte, zugleich Fan von Nebenwerten und Emerging Markets, ist zudem ein gern gesehener Experte bei Fernseh- und Radio-Interviews.

Bildquellen: Wolfgang Raum / Pressefoto Fresenius SE & Co. KGaA


2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here