Um 10: DAX kennt kein Halten mehr – Trump-Rally wieder intakt

1
Bildquelle: dieboersenblogger.de

Am deutschen Aktienmarkt entlädt sich gerade überschüssiger Kaufdruck, der sich im Verlauf des vergangenen Jahres aufgestaut hat. Die Gründe sind die gleichen und keinesfalls neu: Ein schwacher Euro, der ein Geschenk für den deutschen Export darstellt, niedrige Zinsen, die dem Bundeshaushalt eine schwarze Null bescheren und ein auf Hochtouren laufender deutscher Export, der Handelsüberschüsse generiert und damit für Wachstum sorgt.

Negative Zinsen werden nun auch für die deutschen Sparer zunehmend Realität, die auf der anderen Seite einen Aktienmarkt vorfinden, der sich mit großen Sprüngen in Richtung Rekordhoch bewegt. Die laufende Rally an der Frankfurter Börse motiviert viele zum Einstieg. Der eine oder andere erhofft sich nach dem Wahlsieg Trumps auch hierzulande einen ähnlich wachstumsfreundlichen Schwenk in der Politik vor den Bundestagswahlen. Viele setzen im Geheimen darauf, das der neue US-Präsident ein Weckruf für die deutsche Politik in diese Richtung gewesen sein könnte.

Umso mehr Gewissheit aber darüber besteht, dass Trump sein Ziel eines konstanten US-Wirtschaftswachstums von drei bis vier Prozent erreichen wird, desto wahrscheinlicher wird eine baldige Kurskorrektur der amerikanischen Geldpolitik. Die uns bekannte geldpolitische Ausrichtung ist auf moderate Wachstumsraten um 1,5 Prozent eingestellt. Die neue, noch völlig unbekannte geldpolitische Ausrichtung wird wahrscheinlich aber eine sein, die schnellere Zinsanhebungen und eine schnellere Herausnahme der Liquidität aus den Märkten vorsieht, bevor zu viel Inflation in einem wachstumsstarken Umfeld überhaupt entstehen kann. Daher gleicht der Anstieg an der Wall Street dem Flug des Ikarus. Die letzten fünf bis zehn Prozent der Rally könnten gerade laufen, bevor wir in raueres Fahrwasser gelangen. Der Zielkonflikt zwischen Geldpolitik und Fiskalpolitik in den Vereinigten Staaten ist heute schon absehbar.

Passt CMC Markets zu mir? Testen Sie es! Das CFD Live-Konto!

Jochen StanzlEin Beitrag von Jochen Stanzl

Er ist Chef-Marktanalyst bei CMC Markets, Frankfurt. Davor war Jochen Stanzl über 15 Jahre bei der BoerseGo AG als Finanzmarktanalyst tätig und hat unter anderem die Portale GodmodeTrader, Jandaya und die Investment- und Analyseplattform Guidants mit aufgebaut und als erfolgreiche Kanäle in der deutschen Trading-Community etabliert. Sein analytischer Fokus liegt auf der Kombination aus technischer und fundamentaler Analyse von Währungen, Rohstoffen, Anleihen und der weltweiten Aktienmärkte.

Bildquellen: CMC Markets / dieboersenblogger.de


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here