Die Börsenblogger um 12: Bei Volkswagen läuft es immer besser

0
Bildquelle: dieboersenblogger.de

Investoren scheinen nach der Amtseinführung Donald Trumps nicht mehr ganz so begeistert von der neuen US-Regierung zu sein wie es kurz nach der Wahl der Fall war. Die gute Nachricht ist jedoch, dass der DAX nach einem schwachen Start in den Montaghandel bis zum Mittag einen großen Teil der anfänglichen Verluste wettmachen konnte.

Die Lage an der Frankfurter Börse:

DAX -0,5% 11.572
MDAX -0,5% 22.543
TecDAX -0,4% 1.827
SDAX +0,4 % 9.756
Euro Stoxx 50 -0,5% 3.283

Die Topwerte im DAX sind Volkswagen, adidas und SAP. Die Volkswagen-Aktie profitiert unter anderem von einem positiven Analystenkommentar. Kein Wunder, dass Marktteilnehmer gegenüber den Wolfsburgern wieder etwas positiver eingestellt sind. 2016 verkaufte VW mehr als 10 Millionen Autos und setzte sich an die Weltmarktspitze. Aus Sicht der Point & Figure Charttechnik ist die VW-Aktie kaufenswert. Außerdem kommt man bei der „Dieselgate“-Aufarbeitung voran.

DAX-Chart: finanztreff.de

Ein Blick auf Devisen und Rohstoffe:

Der Eurokurs ist zum Montagmittag gestiegen. Die Gemeinschaftswährung kostete 1,0743 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs letztmals am Freitagmittag auf 1,0632 US-Dollar festgesetzt – der US-Dollar kostete damit 0,9406 Euro.

Die Ölpreise zeigten sich am Montagmittag im Minus. Zuletzt war WTI mit 52,58 US-Dollar je Barrel 1,3 Prozent günstiger, der Preis für die Nordseesorte Brent fiel um 1,0 Prozent auf 54,94 US-Dollar je Barrel. Der Goldpreis notierte in der Gewinnzone und lag bei 1.214,18 US-Dollar je Unze (+1,8 Prozent). An der New Yorker Wall Street zeichnet sich vorbörslich ein schwacher Handelsauftakt ab, da sich die Futures im Minus befinden:

Dow Jones Future -0,1% 19.730
NASDAQ100-Future -0,2% 5.047
S&P500-Future -0,2% 2.262

Einen kompakten Überblick über die wichtigsten Themen der Presse- und Bloglandschaft finden Sie in unserer Presseschau.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: dieboersenblogger.de


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here