Heard in New York: Dow Jones erreicht neues Jahreshoch, Yum! Brands schlägt Erwartungen

1

[ad#Google Adsense L-links]Die US-Märkte konnten am Mittwoch kräftige Zugewinne verzeichnen. Auslöser waren neben guten Konjunkturdaten vor allem die überraschend positiven Quartalszahlen von Intel und JPMorgan (Ausführliches dazu beim Spekulantenblog). Sowohl in Europa als auch in den USA konnten die Kurse deutlich steigen. DAX und Dow Jones konnten im Handelsverlauf (fast) ein neues Jahreshoch erreichen. Der Dow Jones schloss bei 11.123,11 (+0,94 Prozent) am Ende nur wenige Punkte unter dem neuen Hoch bei 11.125,22 Punkten. Die begonnene Berichtssaison läuft aus Sicht vieler Anleger sehr gut an, von daher dürften die großen Indizes morgen neue Höhen erreichen.

USA: Beige Book zeigt verstärkte Wirtschaftsaktivitäten

Am Abend gab es von der Fed erneut positive Konjunkturmeldungen. Laut Beige Book hat sich die Wirtschaftsentwicklung in den USA seit Mitte März in fast allen Regionen „etwas“ verbessert. Einzige Ausnahme bildet der Bezirk St. Louis. Generell hervorgehoben wurden vor allem gute Einzelhandelsumsätze und der Pkw-Absatz. Daneben seien auch das verarbeitende Gewerbe stark, während der Dienstleistungssektor weniger positive Daten liefere. Der Immobiliensektor wurde weiter als problematisch bezeichnet. Den vollständigen Bericht findet man bei der Fed.

Palm-Aktie setzt Achterbahnfahrt fort

Die Achterbahnfahrt der Palm-Aktie setzte sich auch zur Wochenmitte fort. Heute waren es mal wieder deutlich Kursgewinne, die für Gesprächsstoff sorgen. Neues gibt es allerdings nicht zu vermelden. Ein Partner ist noch immer nicht in Sicht. Somit bleiben die bisher genannten HTC, Lenovo und Huawei Technologies weiter im Gespräch. Nach dem gestrigen Kurssturz von über 14 Prozent nutzten viele Anleger mit Blick fürs Fundamentale die „schnäppchen“-Preise. Schließlich ist der Kurs zu rund zwei Drittel (rund 4,40 Dollar) durch Cash-Bestände gesichert. Heute ging es für die Palm-Aktie jedenfalls rund 3 Prozent nach oben. Zwischenzeitlich hatte das Kursplus sogar noch deutlich höher gelegen.

Aktienrückkauf bei Reserach In Motion

Erholen konnte sich heute auch die Aktie des Palm-Wettbewerbers und Blackberry-Herstellers Reserach In Motion. Auslöser war die Meldung, dass man 2 Millionen eigene Aktien zurückkaufen will. Die Meldung ist zwar nichts neues – das Rückkaufprogramm war im letzten Herbst aufgelegt worden. Aber dennoch ist der jüngste Kursrückgang in folge der unter den Erwartungen ausgefallenen Quartalszahlen klug gewählt – man spart Geld und stützt zudem den Aktienkurs. Heute ging es für die Aktie von Reserach In Motion um 1,8 Prozent nach oben.

Yum! Brands steigert Gewinn und schlägt Erwartungen

Erfreuliche Zahlen meldete heute auch YUM! Brands. Die Mutter der Fast-Food-Ketten Pizza Hut, Taco Bell und KFC, konnte nach Börsenschluss einen deutlichen Umsatz- und Gewinnanstieg oberhalb der Erwartungen vermelden. Konkret belief sich der Nettogewinn auf 241 Mio. Dollar bzw. 50 Cents je Aktie, im Vergleich zu 218 Mio. Dollar bzw. 46 Cents je Aktie im Vorjahr. Das um Sondereffekte bereinigte Ergebnis belief sich auf 59 Cents je Aktie. Analysten hatten im Vorfeld 53 Cents je Aktie erwartet. Der Umsatz erhöhte sich um knapp 6 Prozent auf 2,35 Mrd. Dollar. Die Erwartungen hatten bei 2,26 Mrd. Dollar gelegen.[ad#Google Adsense L-rechts] Auslöser für die guten Zahlen waren gesunkene Zinsausgaben und niedrigere Steuern. Zudem kündigte David C. Novak, Chairman und CEO des Restaurantkonzerns, an, dass man auf gutem Weg sei auch in diesem Jahr das Gewinnwachstum von 10 Prozent zu erreichen. Er verwies dabei auf die Expansion nach China, wo 2010 rund 500 neue Restaurants eröffnet werden sollen. Langfristig will man seine Aktionäre auch mit Dividenden und Aktienrückkäufen bei Laune halten. In der Folge kann die Aktie nachbörslich knapp 3 Prozent zulegen.


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here