News Ticker

Die Börsenblogger um 12: Volkswagen zieht davon

Am Montagmittag wird es nichts mit einer weiteren Kursrallye im DAX. Stattdessen legt das wichtigste deutsche Börsenbarometer den Rückwärtsgang ein. Selbst positive Konjunkturdaten können auf Anlegerseite nicht für Euphorie sorgen. Allerdings ist das neue Jahr noch sehr jung.

Die Lage an der Frankfurter Börse:

DAX -0,4% 11.551
MDAX -0,5% 22.150
TecDAX +0,1% 1.841
SDAX -0,2% 9.601
Euro Stoxx 50 -0,5% 3.305

Die Topwerte im DAX sind Volkswagen, Infineon, SAP. Bei VW hoffen Investoren darauf, dass „Dieselgate“ endlich aus der Welt verschwindet. Abgeschlagen am Indexende ist Fresenius Medical Care zu finden. Grund: Mögliche Einsparungen im US-Gesundheitssystem.  Interessant ist auch der Blick in die zweite Reihe. Nachdem der Apple-Zulieferer Dialog Semiconductor 2016 einige Male seine Jahresziele überarbeiten musste, hat der schwäbisch-britische Halbleiterkonzern nun Eckdaten für das Gesamtjahr präsentiert. Evotec versucht wiederum eine ähnliche Euphorie auf Anlegerseite wie im Vorjahr zu erzeugen.

DAX-Chart: finanztreff.de

Ein Blick auf Devisen und Rohstoffe:

Der Eurokurs ist zum Montagmittag gefallen. Die Gemeinschaftswährung kostete 1,0516 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs letztmals am Freitagmittag auf 1,0589 US-Dollar festgesetzt – der US-Dollar kostete damit 0,9444 Euro.

Die Ölpreise zeigten sich am Montagmittag im Minus. Zuletzt war WTI mit 53,15 US-Dollar je Barrel 1,1 Prozent teurer, der Preis für die Nordseesorte Brent stieg um 1,0 Prozent auf 56,16 US-Dollar je Barrel. Der Goldpreis notierte in der Gewinnzone und lag bei 1.176,18 US-Dollar je Unze (+0,6 Prozent). An der New Yorker Wall Street zeichnet sich vorbörslich kein klarer Trend ab, da sich die Futures unterschiedlich entwickeln:

Dow Jones Future -0,1% 19.890
NASDAQ100-Future +0,1% 5.007
S&P500-Future -0,0% 2.270

Einen kompakten Überblick über die wichtigsten Themen der Presse- und Bloglandschaft finden Sie in unserer Presseschau.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: dieboersenblogger.de


Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*