Innogy: Ein Überfluss an Informationen

0
Bildquelle: Pressefoto Innogy

Die börsennotierte RWE-Tochter Innogy (WKN: A2AADD / ISIN: DE000A2AADD2) hält ihre hohe Frequenz beim „Raushauen“ von Unternehmensnachrichten bei. An einem Tag wird auf den gestiegenen Anteil von Frauen in Innogy-Aufsichtsgremien verwiesen, am nächsten Tag auf den eigenen „vielfach ausgezeichneten“ Kundenservice und wieder einen Tag später gibt Innogy einen Tipp für einen „Vorsatz fürs neue Jahr“: Energiebewusst leben!

Innogy-Chart: finanztreff.de

Ich finde, hier sehen wir etwas, was auf Neudeutsch wohl „Information Overload“ heißt: Ein Überfluss an Informationen. Wie zahlreich sind doch die „News“, derer ich persönlich nicht bedarf. Der Innogy-Presseabteilung kann man das allerdings kaum vorwerfen, das ist schließlich deren Job. Doch als Anleger gilt es, solche eher unwichtigen Nachrichten (um es einmal so auszudrücken) von den wirklich wichtigen zu trennen.

Vorsicht: Freier Cash Flow ist zuletzt gesunken?

Und was ist bei Innogy wichtig? Zum Beispiel die Tatsache, dass die Aktie seit dem 19. Dezember im MDAX notiert. Das könnte seitdem und könnte jetzt Anfang Januar noch zusätzliche Aktienkäufe durch institutionelle Anleger(innen) begründen, was tendenziell bullish ist. Allerdings war mir bei den jüngsten 9-Monats-Zahlen aufgefallen, dass bei Innogy der freie Cash Flow um 17,2% auf 811 Mio. Euro gesunken war. Und das bei stark gestiegenen Nettoschulden von 18,707 Mrd. Euro – eine Art Abschiedsgeschenk der Mutter RWE nach dem Börsengang? Insofern bin ich hier nicht so begeistert und verweise darauf, dass die Zahlen für das Gesamtjahr 2016 dann planmäßig für den 13. März 2017 angekündigt sind.

Michael VaupelEin Beitrag von Michael Vaupel

Michael Vaupel, diplomierter Volkswirt und Historiker (M.A.), Vollblut-Börsianer. Nach dem Studium Volontariat und Leitender Redakteur und Analyst diverser Börsenbriefe (Emerging Markets, Internet, Derivate, Rohstoffe). Er ist gefragter Interview- und Chatpartner (N24, CortalConsors). Ethisch korrektes Investieren ist ihm wichtig.
Seine kostenlosen Newsletter können Sie hier abonnieren. Weitere Informationen unter: www.vaupels-boersenwelt.de

Bildquelle: Michael Vaupel / Pressefoto Innogy


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here