News Ticker

(Hot Stocks) ABB sorgt für Trost

Der schweizerische Siemens-Konkurrent ABB (WKN: 919730 / ISIN: CH0012221716) hatte zuletzt nicht nur mit einem schwierigen Marktumfeld zu kämpfen. Einige Investoren machten dem Management ordentlich Dampf. Es ging vor allem um eine Abspaltung der Stromnetz-Sparte. Diese ist nun vom Tisch.

ABB-Chart: finanztreff.de

Gleichzeitig wurde für Trost gesorgt. Konzernweit soll nun noch stärker gespart werden. Es wurden ambitionierte Margenziele ausgegeben. Die Stromnetz-Sparte will man zusätzlich mit Partnerschaften und neuen Wachstumsinitiativen beflügeln. Außerdem wird von 2017 bis 2019 ein 3 Mrd. US-Dollar schweres Aktienrückkaufprogramm aufgelegt. Anteilseigner konnten sich bereits in den vergangenen Jahren schon über großzügige Ausschüttungen und Aktienrückkäufe freuen.

Dieser Beitrag ist ein Stück aus EINBLICKE – dem neuen Magazin von dieboersenblogger.de. Unter markteinblicke.de finden Sie das gesamte Magazin. Dort können Sie in der Ausgabe blättern oder Sie laden es sich als PDF herunter. Künftig wird EINBLICKE einmal im Quartal erscheinen.

Bildquelle: Pressefoto ABB


Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*