Fed-Entscheidung, Hexensabbat und Brexit im Fokus!

0
Bildquelle: dieboersenblogger.de

In der vergangenen Woche ist an den weltweiten Finanzmärkten sehr viel passiert. Es gilt nun, diese Ereignisse aufzuarbeiten. Dies ist ein Grund für Sebastian Bleser, Experte für Anlage- und Hebelprodukte, bei HypoVereinsbank onemarkets, in seinem wöchentlichen Marktkommentar auf die wichtigsten Entwicklungen zu schauen.

In der abgelaufenen Woche präsentierten sich die Aktienbarometer erneut recht freundlich. Der DAX® konnte im Wochenvergleich rund zwei Prozent auf über 11.400 Punkte zulegen. Die Nebenwerteindizes MDAX® und TecDAX® schraubten sich rund ein bzw. 0,9 Prozent in die Höhe.

Zu den stärkesten Titeln im DAX zählten in der vergangenen Woche die Anteilsscheine von Deutsch Bank, Daimler und Bayer. In der zweiten Reihen fielen unter anderem die Aktien von Airbus (Spekulation auf Auftrag aus dem Iran, Euro-Schwäche), Evotec (Kooperation mit Celgene), Siltronic (positive Analysteneinschätzung), Stada (Übernahmespekulationen) positiv auf. Aixtron (Abbruch der Übernahmeverhandlungen) und Wirecard (negative Analysteneinschätzung) zählten neben den Aktien von Immobilienkonzernen wie Vonovia (Anstieg der Anleihenrenditen) hingegen zu den größten Verlierern der zurückliegenden Handelstage.

Das (Börsen-)jahr neigt sich dem Ende. Mit dem Zinsschritt der Fed wich der letzte Unsicherheitsfaktor im laufenden Jahr. In der kommenden Wochen stehen unter anderem der ifo-Geschäftsklimaindex sowie US-Arbeitsmarktdaten an.

Trader aufgepasst:
Am 30. Januar 2016 findet im Traderhotel in Lohr ein Einsteiger-Seminar mit Adrian Schmid und Ajder Valiev vom Handelsbüro Berlin statt. Unterstützt werden sie dabei von Sebastian Bleser, Experte für Hebelprodukte bei HVB onemarkets. Weitere Infos gibt es unter:

https://www.onemarkets.de/de/service/webinare-messen/seminar-start-in-den-profitablen-handel.html

Wichtige Termine

  • 19.12.: Deutschland – Ifo-Geschäftsklimaindex für Deutschland, Dezember
  • 20.12.: Europa – Verbrauchervertrauen Euro-Zone, Dezember
  • 22.12.: USA- Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe für die Woche bis zum 17. Dezember
  • 22.12.: USA – Auftragseingang Langlebige Güter, November
  • 22.12.: USA – BIP Q3
  • 23.12.: Deutschland – Gfk-Konsumklimaindex Deutschland für Januar
  • 23.12.: USA – Uni Michigan Verbrauchervertrauen, Dezember

Charttechnischer Ausblick: DAX®

Widerstandsmarken: 11.275/11.750 Punkte

Unterstützungsmarken: 10.840/10.930/ 11.100/11.150/11.240 Punkte. Unterstützung findet das Aktienbarometer weiterhin im Bereich 11.150/11.240 Punkte. Solange diese Zone hält, bleibt der Aufwärtstrend aus technischer Sicht intakt.

Hilfe zur Bestimmung des Chance-Risiko-Verhältnisses des Trades und zur Suche des individuell passenden Produkts bietet ihnen das CRV-Trading-Tool auf dem onemarkets tradingdesk.

Bildquelle: dieboersenblogger.de


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here