Wochenrückblick KW50: Hält die Hausse bei Deutscher Bank und Commerzbank nach der Fed-Entscheidung an?

1
1.286 views
Bildquelle: dieboersenblogger.de

Sie hat es getan! Janet Yellen und ihre Fed haben tatsächlich eine zweite Zinserhöhung durchgeführt. Dieser Schritt war seitens der Fed aber auch schon so lange vorbereitet worden, dass es zu keinen Problemen am Aktienmarkt kam – ganz im Gegenteil, die Wall Street versucht sich an der 20.000er Marke im Dow Jones.

Hierzulande ist von Rekordlaune trotz der guten Performance des DAX wenig spüren und die Jahresendrallye – ob sie nun kommt oder nicht – kann einem Langfristanleger sowieso egal sein. Eine Woche vor Heilig Abend und zwei Wochen vor dem Jahreswechsel haben sich sowieso die meisten Anleger geistig schon vom Markt verabschiedet – erst recht, nachdem der Hexensabbat am gestrigen Freitag unter dem Strich wenig Veränderungen in der Stimmung brachte.

Größter Profiteur der Zinserhöhung in den USA waren wieder einmal die Banken. Deutsche Bank und Commerzbank konnten ihre jüngste Hausse fortsetzen. Doch die Frage bleibt, ob die Risiken damit nicht einfach ausgeblendet werden. EZB-Chef Draghi hat immerhin vor wachsenden wirtschaftlichen Unsicherheiten gewarnt – und die würden die Banken treffen.

Deutschland

Das ist so einer dieser „Erfolge“, bei dem ich mich gefreut hätte, wenn es nicht dazu gekommen wäre. Und zwar vermeldet die Bayer AG, dass die Aktionäre von Monsanto auf einer außerordentlichen Hauptversammlung dem Übernahmeangebot von Bayer (bzw. einer 100%igen Tochter von Bayer) zugestimmt haben. Mehr dazu hier.
Daimler kann weiterhin auf Rekordabsätze bei der Pkw-Marke Mercedes-Benz verweisen. Allerdings bleibt es fraglich, ob sich diese Entwicklung auch im Aktienkurs zeigen wird. Mehr dazu hier.

Bildquelle: dieboersenblogger.de
Der Hexensabbat brachte am Freitag die Märkte nur bedingt in Fahrt

Mit den jüngsten Geschäftsergebnissen konnte die Beteiligungsgesellschaft GESCO die Anlegererwartungen nicht erfüllen. Doch jetzt gibt das Unternehmen den Anteilseignern genau das, was sie verlangt haben. Mehr dazu hier.
Die Evotec-Aktie hat ihren Wert im Laufe dieses Jahres mehr als verdoppeln können. Dies gelang mit vielen kleinen und großen Erfolgsmeldungen des TecDAX-Unternehmens in Bezug auf Forschungserfolge und neue Allianzen. Mehr dazu hier.

International

Nach den jüngsten Enttäuschungen in Form rückläufiger Umsätze und sinkender iPhone-Verkaufszahlen dürfte man sich bei Apple auf das restliche Weihnachtsgeschäft 2016, aber vor allem auf das kommende Jahr freuen. Mehr dazu hier.
Der US-Internetkonzern Yahoo wird von vielen Anlegern kritisch beäugt. Diesem Schritt könnten nun auch die Kunden folgen, nachdem bekannt wurde, dass eine Milliarde Nutzer von einem erneuten Hackerangriff betroffen ist. Weitaus tragischer wäre es, wenn die Telefongesellschaft Verizon vom Kauf des Webgeschäfts zurücktreten würde. Mehr dazu hier.
Am Schweizer Aktienmarkt sind viele attraktive Werte zu finden, die in jedes gut ausbalancierte Anlegerdepot gehören. Nestlé, Novartis und Roche gehören dazu. Protect Multi Aktienanleihen bieten die Möglichkeit, sich gleich alle auf einmal ins Depot zu holen. Mehr dazu hier.
Man sagt, dass Unternehmen stets auch eine Verantwortung gegenüber der Gesellschaft haben. Vor allem kurz vor Weihnachten steht dann dieses Thema sehr oft mediengerecht auf der Tagesordnung. Ein Grund auf die Großen zu schauen. Der österreichische Stahl- und Technologiekonzern voestalpine wird hingegen seiner Verantwortung auf eine ganze besondere Weise gerecht – und das egal zu welcher Jahreszeit. Das Modell ist interessant.
Genauso wie andere Öl- und Gaskonzerne dürfte man sich auch beim österreichischen Energieunternehmen OMV über die OPEC-Einigung zur Drosselung der Öl-Fördermengen gefreut haben. Anleger bescherten der im ATX gelisteten OMV-Aktie daraufhin deutlich Kurszuwächse. Jetzt gab es weitere Neuigkeiten. Mehr dazu hier.

Wochenvorschau: Unternehmenstermine

In Sachen Quartalszahlen endet die Berichtssaison zum dritten Quartal allmählich. In der kommenden Woche stehen u.a. Unternehmensdaten an von Immofinanz (Montag); Carnival, FedEx, General Mills, Nike (Dienstag); Accenture, Bed Bath & Beyond, Buwog, Paychex (Mittwoch); ConAgra, Hornbach, Rite Aid (Donnerstag).

Wochenvorschau: Konjunkturdaten

Montag
10:00 DE ifo-Geschäftsklima (Dezember)

Dienstag
08:00 DE Erzeugerpreise (November)
10:00 EU Leistungsbilanz (Oktober)

Mittwoch
16:00 EU Verbrauchervertrauen (Dezember)
16:00 US Verkauf bestehender Häuser (November)

Donnerstag
08:00 DE Einfuhrpreise (November)
14:30 US Auftragseingang langlebige Güter (November)
14:30 US Auftragseingang Investitionsgüter (November)
14:30 US BIP (Q3)
14:30 US Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe (Vorwoche)
14:30 US FHFA Hauspreisindex (Oktober)
16:00 US Persönliche Einnahmen (November)
16:00 US Private Konsumausgaben (November)
16:00 US Frühindikatoren (November)

Freitag
08:00 US GfK Konsumklima (Januar)
16:00 US Neubauverkäufe (November)
16:00 US Verbrauchervertrauen Uni Michigan (Dezember)

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: dieboersenblogger.de


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here