Um 10: DAX setzt Rally fort – Euro auf dem Weg zur Parität zum Dollar

1
Bildquelle: dieboersenblogger.de

Die US-Notenbank will im nächsten Jahr drei Mal statt zwei Mal die Zinsen anheben. Das war mehr als die Wall Street erwartet hatte. Das hat den Bullen gestern ein wenig den Wind aus den Segeln genommen. Aber mehr auch nicht, größere Verkäufe sind ausgeblieben. Am Morgen neigt der Deutsche Aktienindex deshalb eher zu einer Fortsetzung der Rally. Dem schwachen Euro sei dank.

Denn am Devisenmarkt kommt es zu größeren Bewegungen. Der US-Dollar legt auf breiter Front zu. Zweijährige US-Staatsanleihen rentieren mit 1,2 Prozent, die US-Notenbank sieht den Zins in zwei Jahren aber schon bei über zwei Prozent. Daraus folgt weiteres Aufwärtspotenzial für den Dollar und die Zinsen am Markt.

Die Europäische Zentralbank hat den Euro weichgespült, die Fed-Entscheidung von gestern dagegen steht für einen harten US-Dollar. Dem Euro droht gegenüber dem Greenback damit der Ausverkauf. Die Parität zum Dollar könnte uns noch in diesem Jahr ins Haus stehen.

Passt CMC Markets zu mir? Testen Sie es! Das CFD Live-Konto!

Jochen StanzlEin Beitrag von Jochen Stanzl

Er ist Chef-Marktanalyst bei CMC Markets, Frankfurt. Davor war Jochen Stanzl über 15 Jahre bei der BoerseGo AG als Finanzmarktanalyst tätig und hat unter anderem die Portale GodmodeTrader, Jandaya und die Investment- und Analyseplattform Guidants mit aufgebaut und als erfolgreiche Kanäle in der deutschen Trading-Community etabliert. Sein analytischer Fokus liegt auf der Kombination aus technischer und fundamentaler Analyse von Währungen, Rohstoffen, Anleihen und der weltweiten Aktienmärkte.

Bildquellen: CMC Markets / dieboersenblogger.de


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here