News Ticker

DAX-Analyse am Morgen: Der Run auf Aktien geht weiter

EZB-Chef Mario Draghi hat am Donnerstag eine Ausdehnung des Anleihekaufprogramms bis Dezember 2017 verkündet, was am Aktienmarkt sogleich mit weiteren Gewinnen quittiert wurde. Der DAX beendete die Sitzung mit einem Plus von 1,75% (11.179 Punkte) und baute seine Siegesserie dementsprechend auf vier Tage aus.

Wäre gestern schon Schluss gewesen, hätten wir die beste Woche (+6,3%) des Jahres erlebt. So gilt es aber, die feste Tendenz auch am heutigen Freitag zu bestätigen. Aus charttechnischer Sicht ist das jedoch eine durchaus machbare Aufgabe, denn nachdem bereits die 10.800er- und die 11.000er-Hürde überwunden werden konnten, gelang gestern per Schlusskurs auch der Sprung über die obere Begrenzung des März-Trendkanals. Das heißt:

Der Run auf Aktien könnte nun theoretisch direkt weitergehen und den DAX bis zum nächsten Ziel bei 11.370/11.400 Punkten treiben. Spätestens dort dürfte die Luft dann aber wieder etwas dünner werden, wodurch sich Raum für eine mehrtägige Verschnaufpause eröffnen könnte. Ob der Markt aber noch einmal deutlich nach unten abknickt, bleibt zunächst fraglich, da die Bullen auf starke Haltezonen im Bereich von 10.950/11.000, 10.830 und 10.775 bauen können. Eine scharfe Pullback-Bewegung liegt aber (gerade auch wegen der offenen Kurslücke zwischen 10.786 und 10.874) durchaus im Rahmen des Möglichen und könnte nun jederzeit stattfinden.

Quelle: Deutsche Bank AG / X-markets / Bildquelle: dieboersenblogger.de

 


1 Trackbacks & Pingbacks

  1. [Börsenblogger] DAX-Analyse am Morgen: Der Run auf Aktien geht weiter

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*