News Ticker

Um 5: DAX lässt die 11.000 hinter sich – EZB findet den richtigen Ton

Die Europäische Zentralbank hat heute den richtigen Ton gefunden, um die Kritiker zu befriedigen, die Märkte aber gleichzeitig nicht zu verschrecken. Die geldpolitischen Beschlüsse der EZB stellen die goldene Mitte dar. Sie hat eine Drosselung der Anleihekäufe mit drei über den Erwartungen liegenden zusätzlichen Monaten Programmlänge versüßt.

Der Deutsche Aktienindex quittierte dies mit weiter steigenden Kursen und notiert jetzt komfortabel über der Marke von 11.000 Punkten. Die institutionellen Anleger, darunter große Fonds, widmen sich jetzt so langsam wieder dem Thema deutsche Aktien, nachdem sie lange Zeit einen großen Bogen um die Papiere machten.

Nächste Woche wird die US-Notenbank an der Zinsschraube drehen. Der Absturz des Euro nimmt das Auseinanderdriften der Geldpolitik vorweg, was den DAX zusätzlich stützt. Nun steigen die großen Fonds ein, die gestern an der Wall Street schon eine große Sogwirkung nach oben erzeugt haben. Die Parität zum Dollar wäre eine gute Nachricht für den DAX, er würde wie ein Turbo für die Exportwirtschaft wirken.

Passt CMC Markets zu mir? Testen Sie es! Das CFD Live-Konto!

Jochen StanzlEin Beitrag von Jochen Stanzl

Er ist Chef-Marktanalyst bei CMC Markets, Frankfurt. Davor war Jochen Stanzl über 15 Jahre bei der BoerseGo AG als Finanzmarktanalyst tätig und hat unter anderem die Portale GodmodeTrader, Jandaya und die Investment- und Analyseplattform Guidants mit aufgebaut und als erfolgreiche Kanäle in der deutschen Trading-Community etabliert. Sein analytischer Fokus liegt auf der Kombination aus technischer und fundamentaler Analyse von Währungen, Rohstoffen, Anleihen und der weltweiten Aktienmärkte.

Bildquellen: CMC Markets / dieboersenblogger


1 Trackbacks & Pingbacks

  1. [Börsenblogger] Um 5: DAX lässt die 11.000 hinter sich – EZB findet den richtigen Ton

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*