Nordex-Aktie: Was lange währt…

0
2.280 views
Bildquelle: Pressefoto Jan Oelker / Nordex

Die Wahl von Donald Trump zum 45. Präsidenten der USA hat an der Wall Street eine Kursrallye ausgelöst. Für Werte, die sich mit Erneuerbaren Energien beschäftigen, hatte die Wahl jedoch negative Folgen. Auch für Nordex (WKN: A0D655 / ISIN: DE000A0D6554). Doch jetzt ist die Aktie des Hamburger Windturbinenherstellers auf Erholungskurs.

Quelle: de.4.traders.com

Das TecDAX-Unternehmen konnte nun sogar verkünden, dass E.ON (WKN: ENAG99 / ISIN: DE000ENAG999) der Nordex-Gruppe einen neuen Auftrag für ein 228-MW-Projekt in den USA erteilt hat. Auch dies dürfte der Nordex-Aktie helfen. Demnach soll Nordex den Windpark „Bruenning’s Breeze“ in Texas mit 76 Turbinen vom Typ AW125/3000 ausstatten. E.ON plant die Turbinen Ende nächsten Jahres in Betrieb zu nehmen.

Nordex-Chart: finanztreff.de

Nach dem jüngsten Kurssturz hat die Nordex-Aktie in nur wenigen Wochen rund 15 Prozent an Wert zugelegt und sich damit stark erholt gezeigt. Allerdings bleibt das Papier weiterhin deutlich unterhalb der 200-Tage-Linie. Auch sonst scheint der Titel einiges von seinem früheren Glanz verloren zu haben. Schließlich lief das Jahr 2016 auch ohne Trump nicht gerade berauschend. Das heißt jedoch nicht, dass es nicht zum Jahresende eine neuerliche Kursrallye geben könnte. Schließlich macht es der DAX derzeit ähnlich. Nach einer langen Durststrecke geht kurz vor Weihnachten die Post ab. Mithilfe von Hebelprodukten (WKN: DL25VS / ISIN: DE000DL25VS1) profitieren Anleger sogar überproportional von einer Kurserholung der Nordex-Aktie.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto Nordex


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here