Gold steht unverändert auf „Short“

0
Bildquelle: Pressefoto Deutsche Bundesbank

Wären in diesem Jahr nicht bereits der Brexit und die Wahl von Donald Trump gewesen, so hätten die Börsen nach der Abwahl des „gemäßigten“ italienischen Ministerpräsidenten Renzi wohl stark nachgegeben. Man hat sich bereits daran gewöhnt, dass das jahrzehntelang regierende Establishment „abgestraft“ wird. Solange dies die Wirtschaft nicht negativ beeinflusst, ist das den Börsen relativ gleichgültig. Der weltweite Aktien-Indikator NYSE-BPI verbesserte sich auf rund 65%, Status jedoch weiterhin „Bear-Correction“ („Rot-Gelb“). Empfehlung: Shortpositionen enger absichern. Rohstoffe: Gold unverändert „Short“.

Zusammenfassung:
„Short“, durch Shortsignal (3), im langfristiger Abwärtstrend mit Kurszielen von 1.170 und 990 US-Dollar.

Trend und Kursziele:
Trend und Kursziele:
Trend: fallend
Kursziel: 1.170 US-Dollar (moderat) und 990 US-Dollar (ambitioniert)

Abb. in USD, Boxsize2%, Quelle: stockcharts.com und KRONENBERG invest
Abb. in USD, Boxsize 2%, Quelle: stockcharts.com und KRONENBERG invest

Gültige Signale:
Shortsignal unterhalb von 1.234 US-Dollar (1)
Shortsignal unterhalb 1.186 US-Dollar erzeugte Abwärtstrend (2)

Stopps (Ausblick):
Stop-Loss und Warnsignal: „Low-Pole“ oberhalb von 1.259 US-Dollar (3)
Trendbruch oberhalb von 1.336 US-Dollar (4)

Ein Beitrag von Winfried Kronenberg

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto Deutsche Bundesbank


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here