Before the Bell: Arbeitsmarktdaten stützen DAX, US-Futures kaum verändert

0

Der deutsche Aktienmarkt zeigt sich auch heute wieder von der stabilen Seite. Die 6.100er Marke im DAX erweist sich als nachhaltig überwunden, wenngleich auch bislang keine wirklich schlechten Nachrichten zu einem intensiven Test dieser Marke geführt haben. Dennoch zeigt sich der Aktienmarkt insgesamt sehr gefestigt und zugleich auch bereit für weitere Kursanstiege. Dafür sprechen nicht zuletzt die jüngsten Unternehmenszahlen aus Deutschland, sondern auch die vier gelungenen Börsengänge in Frankfurt. So sieht etwa Lars Röhrig von Investors Inside nach dem gestrigen Testen der Marke von 6.200 Punkten bereits die 6.500er Marke in Reichweite:

Auch der anschließende Dreher nach unten ist erst einmal nicht als dramatisch anzusehen. Viel mehr habe ich den Eindruck das der Markt noch einmal Anlauf nimmt um dann in Richtung 6.500 – 6.600 Punkte durch zu starten. Die Luft wird dann allerdings etwas dünner. Ich rechne damit das der Markt an diesen Marken dann erst einmal wieder nach unten drehen könnte.

Aus der Frühjahrsrallye könnte also auch eine Sommerrallye werden. Vor allem wenn von den Konjunkturdaten keine nennenswerten Tiefschläge kommen. Wobei man allerdings das Thema Euro nicht aus den Augen lassen sollte. Die Nachrichten aus den PIGS-Staaten sind weiterhin alles andere als positiv. Über die irischen Verhältnisse kann man sich bei egghat ausführlich informieren.

Frühlingsgefühle am Arbeitsmarkt

Der Arbeitsmarkt in Deutschland scheint sich den Frühlingsgefühlen an der Börse anzuschließen. So ist Arbeitslosenzahl im März im Vergleich zum Vormonat um 75.000 auf 3,568 Millionen gesunken. Somit verringerte sich die Arbeitslosenquote um 0,2 Prozentpunkte auf 8,5 Prozent. Laut Handelsblatt war im Vorfeld ein deutlich geringerer Rückgang erwartet worden. Angesichts der guten Daten aus Deutschland blickt man mit Spannung auf den US-Arbeitsmarkt. Die offiziellen Daten stehen am Freitag an, da hierzulande aber der Karfreitag ein Feiertag ist, blickt gespannt auf den bereits heute anstehenden ADP-Arbeitsmarktbericht für März.

US-Futures kaum verändert

An der Wall Street wartet man ebenso wie in Europa gespannt auf den ADP-Arbeitsmarktbericht für März. Es werden erste Signal für den am Freitag anstehenden offiziellen Arbeitsmarktbericht erwartet. Zudem stehen noch Chicago Einkaufsmanagerindex für März, sowie die Industrieaufträge für Februar auf der Agenda. Auch bei den Quartalszahlen schaut man gespannt auf einen Wert. Research In Motion wird nach Börsenschluss die Zahlen zum abgelaufenen Quartal veröffentlichen. Nach den katastrophalen Zahlen von Wettbewerber Palm ist man besonders gespannt, wie sich die BlackBerry-Zahlen entwickelt haben. Die US-Futures notieren aktuell kaum verändert. Der S&P 500 verliert 0,1 Prozent, der NASDAQ wiederum gibt 0,2 Prozent nach. Der DAX in Frankfurt notiert bei 6.151 Punkten (+0,1 Prozent).


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here