Wochenrückblick KW48: Die Lufthansa und das Warten auf die besseren Zeiten

1
Bildquelle: dieboersenblogger.de

Es war eine turbulente Handelswoche. Vor allem die OPEC sorgte mit ihrer Entscheidung zur Kürzung der Fördermenge von Erdöl – der ersten seit acht Jahren – für Furore. Ob das den Ölpreis aber dauerhaft stabiliseren wird, muss die Zukunft erst noch zeigen.

Ansonsten richtet sich der Blick neben der Bundespräsidentenwahl in Österreich – hoffentlich klappt es diesmal – nach Italien. Das Referendum zur Senatsreform wird die Märkte je nach Ausgang der Entscheidung positiv oder negativ beeinflussen. Die Spannung ist jedenfalls groß, denn es besteht das Risiko, dass die Euro-Krise wieder hoch kocht.

Große Probleme hatten in der vergangenen Handelswoche die Kunden der Lufthansa. Die Dauerstreiks belasten die Stimmung bei potenziellen Fluggästen genauso wie bei Aktionären. Kosten im siebenstelligen Bereich pro Tag dürften sich auf das Ergebnis negativ auswirken. Bleibt derzeit nur die Hoffnung, dass die Streiks bald zu Ende sind und die Aktie wieder auf Kurs kommt.

Deutschland

Obwohl die Deutsche Telekom am Mittwoch einige schlechte Nachrichten zu verkraften hatte, konnte die Aktie der Bonner an Wert zulegen. Das lag an dem positiven Gesamtmarktumfeld und den Fortschritten bei der Lösung der jüngsten Probleme mit Routern. Mehr dazu hier.
Nach der Abspaltung und dem Börsengang für Uniper hatten sich Marktteilnehmer gefragt, ob der Energieversorger E.ON auch größentechnisch ohne seine Kraftwerkstochter bestehen könnte. In einem solchen Fall kann man schnell mal das Ziel von Übernahmeversuchen werden. Unsere Einschätzung dazu hier.

Bildquelle: dieboersenblogger.de
Jahresendrallyestimmung ist in Frankfurt nicht zu spüren

Beim Online-Modehändler Zalando lief es zuletzt richtig rund. Das Wachstum stimmte ohnehin. Zusätzlich konnte das MDAX-Unternehmen mit den Ergebniskennzahlen überzeugen. Jetzt gab es die heißen News. Unsere Einschätzung dazu hier.
Nachdem zu Jahresbeginn einige „Short-Attacken“ auf Wirecard Anleger verunsichert hatten, konnte der Zahlungsabwickler aus Aschheim bei München zuletzt regelmäßig mit positiven Nachrichten aufwarten. Dazu gehörten auch interessante Kooperationen, die zukünftiges Wachstum generieren sollen. Mehr dazu hier.

International

Amazon profitiert immer mehr von der wachsenden Lust der US-Amerikaner, online einzukaufen. Allerdings stellt sich die Frage, ob sich ein Einstieg für Investoren jetzt noch lohnt. Mehr dazu hier.
Gestern war Welt-AIDS-Tag. Das Biotechnologieunternehmen Gilead Sciences ist beim Kampf gegen die HIV-Infektion mit von der Partie. Allerdings sitzt man derzeit mit dem „Truvada“-Mittel gewissermaßen zwischen den Stühlen und kann es niemandem wirklich Recht machen. Unsere Einschätzung dazu hier.
Richtig reibungslos verlief die Bekanntgabe der Neunmonatszahlen bei Strabag am Mittwoch nicht. Dafür konnte der österreichische Baukonzern mit den letztlich präsentierten Zahlen überzeugen. Mehr dazu hier.
Der österreichische Technologie- und Industriegüterkonzern voestalpine macht seinem Ruf als Innovationsführer der Branche weiter alle Ehre. In der letzten Woche ging es dabei wieder einmal um das Thema „Metal Additive Manufacturing“ – frei übersetzt 3D-Druck auf Metallbasis. Der ATX-Konzern untermauert so seinen Anspruch immer weniger als Stahlhersteller sondern als Technologieunternehmen angesehen zu werden. Unsere Einschätzung dazu hier.
Weihnachten steht kurz vor der Tür. Für viele Firmen ist dies die wichtigste Zeit des Jahres. Da wäre zum Beispiel der Handel zu nennen. Auch für den Schweizer Schokoladenhersteller Lindt & Sprüngli ist Hochsaison. Mehr dazu hier.

Wochenvorschau: Unternehmenstermine

In Sachen Quartalszahlen endet die Berichtssaison zum dritten Quartal allmählich. In der kommenden Woche stehen u.a. Unternehmensdaten an von AutoZone, Zumtobel (Dienstag); H & R Block, Korn/Ferry, Steinhoff (Mittwoch); Broadcom, Ciena, Cooper Cos., Sears, TUI (Donnerstag).

Wochenvorschau: Konjunkturdaten

Montag
09:55 DE Einkaufsmanagerindex Dienste (November)
10:00 EU Einkaufsmanagerindex Dienste (November)
10:00 EU Einkaufsmanagerindex Gesamt (November)
10:30 EU sentix-Konjunkturindex: Gesamtindex (Dezember)
11:00 EU Einzelhandelsumsatz (Oktober)
16:00 US ISM-Index Dienstleistungen (November)
16:00 US Labor Market Conditions Index (November)

Dienstag
08:00 DE Auftragseingang Industrie (Oktober)
11:00 EU BIP (Q3)
14:30 US Handelsbilanz (Oktober)
14:30 US Produktivität (Q3)
16:00 US Auftragseingang Industrie (Oktober)

Mittwoch
08:00 DE Nettoproduktion (Oktober)
16:00 US BLS JOLTS-Daten (Oktober)
21:00 US Verbraucherkredite (Oktober)

Donnerstag
13:45 EU EZB Zinsentscheid
14:30 US Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe (Vorwoche)

Freitag
08:00 DE Leistungsbilanz (Oktober)
08:00 DE Warenausfuhr /-einfuhr (August)
16:00 US Verbrauchervertrauen Uni Michigan (Dezember)

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: dieboersenblogger.de


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here