News Ticker

McDonald’s: Der Big Mac ist unsterblich

Wann haben Sie zuletzt einen Big Mac gegessen? Sie wissen schon diesen Klassiker aus dem Hause McDonald’s? Bei uns war es letzte Woche der Fall. Grundsätzlich verkauft sich der Big Mac aber auch ohne unser Zutun bestens. Das hätte sich sein kürzlich verstorbene Erfinder Michael Delligatti nicht zu träumen gewagt, als der Burger 1968 erstmals über den Tresen ging.

Der Konzern aus Oak Brook / Illionis twitterte vergangene Woche die traurige Meldung: „Today, we celebrate the 98 inspirational years of Big Mac inventor, Michael „Jim“ Delligatti. Jim, we thank and will forever remember you.“ Aber auch nach Delligattis Tod müssen die Fans des beliebten Burger-Klassikers keine Angst vor Veränderungen haben. Der Spezial-Cheeseburger mit doppelt Fleisch und der einzigartigen Soße wird wohl auch künftig unverändert bleiben. Immerhin ist der Big Mac fast schon ein Stück amerikanisches Kulturgut. Und so lange sich der so gut verkauft wie bisher, dürfte McDonald’s an dem Big Mac festhalten.

Doch auch so ist der Big Mac bereits jetzt quasi unsterblich. Schuld ist der sogenannte Big-Mac-Index. Dabei dient der Burger als Indikator für die Kaufkraft verschiedener Währungen. Die ortsüblichen Preise werden dazu in US-Dollar umgerechnet und miteinander verglichen. Diese Methode ist zwar stark vereinfachend, aber dennoch aussagekräftig. Mit dem Unternehmen McDonald’s hat der Index übrigens nichts zu tun. Er wurde 1986 von der britischen Wochenzeitschrift The Economist erstmals veröffentlicht. Dennoch dürfte McDonald’s diese Werbung für sein Kultprodukt nicht ungelegen kommen.

An dieser Stelle lohnt sich ein Blick auf das gesamte Unternehmen McDonald’s. Es dominieren zwar noch immer die Burger, aber mithilfe gesünderer Angebote will das Unternehmen auch die gesundheitsbewussten Menschen in die Filialen locken. Die Gründe hierfür sind klar: Das Gesundheitsbewusstsein weltweit, aber auch in den USA, hat deutlich zugenommen. Zudem wird auf diese Weise das Image verbessert. Ferner ist man bei McDonald’s auf die geniale Idee gekommen, das sehr beliebte Frühstück in immer mehr Filialen auch den ganzen Tag anzubieten.

McDonalds-Chart: finanztreff.de

McDonald’s-Chart: finanztreff.de

Aktienseitig hat die Aktie für den Langfristanleger bereits viel Spaß gebracht. Die Rücksetzer zwischendurch waren immer gute Möglichkeiten zum Nachkauf. Charttechnisch ist die Aktie wieder im Aufwärtstrend, nachdem der GD200 wieder überschritten wurde. Vielleicht reicht es dieses Jahr ja noch für ein neues Allzeithoch.

In diesem Sinne,
weiterhin viel Erfolg bei der Geldanlage

Ihre dieboersenblogger.de-Gründer
Christoph A. Scherbaum & Marc O. Schmidt

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: dieboersenblogger.de


1 Kommentar zu McDonald’s: Der Big Mac ist unsterblich

  1. Sehr interessanter Artikel. Vielen dank für die Informationen. Von Fast Food halte ich nichts und in meinem Magen kommt das keinesfalls.

    Gruß Anna

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*