News Ticker

Fluor – Trump-Pick aus dem US-Bau-Sektor!

Fluor (WKN: 591332 / ISIN: US3434121022) gilt als die Adresse für Prestigeprojekte, wie sie sich Donald Trump vorstellt. Der Industriedienstleister könnte also von einer Präsidentschaft Trump stark profitieren…

Wie in der Infrastrukturbau-Trump-Studie angekündigt folgt nun die Analyse zur Aktie von Fluor.

Fluor Corp. ist ein führender Anbieter von Serviceleistungen in den Bereichen Ingenieurswesen, Beschaffung, Planung und Wartung. Dabei konzentriert sich das Unternehmen insbesondere auf die Branchen Mineralöl, Erdgas, Chemie, Biotechnologie, Mikroelektronik, Bergbau, nukleare Dekommissionierung, elektrische Energie, Telekommunikation und Transportwesen.

Fluor gilt weltweit und insbesondere in den Vereinigten Staaten als einer der Ansprechpartner für Groß- und Prestigeprojekte, welche zweifelsohne in das „Beuteschema“ von Donald Trump passen.

Außerdem existieren bereits Geschäftsbeziehungen zwischen der US-Regierung und dem Industriedienstleister, da Fluor die letzten Jahrzehnte einen der Haupt-Service-Provider für die US-Administration darstellte.

Die Aktie wirkt relativ moderat bewertet, auch wenn der Verschuldungsgrad etwas hoch wirkt. Die Fundamentalanalyse wurde mit dem neuen Guidants Screener durchgeführt, auf welchen Sie hier zugreifen können.

Die schwachen Wachstumszahlen der letzten Jahre stellen kein Problem dar, da unser Szenario auf einem „Trump-Effekt“ beruht und somit diese Zahlen eher für Überraschungspotenzial sorgen, wenn es wirklich zu „Trump-Effekten“ bei Umsatz und Gewinn kommen sollte.

Alle Analysen im Stream, zwei kostenlose Musterdepots „Zukunftssektoren“ und „Trading“, sowie interessante (Finanz-)Nachrichten finden Sie auf meinem Guidants-Desktop. Ich würde mich freuen Sie dort begrüßen zu dürfen!

Alle Analysen im Stream, zwei kostenlose Musterdepots „Zukunftssektoren“ und „Trading“, sowie interessante (Finanz-)Nachrichten finden Sie auf meinem Guidants-Desktop. Ich würde mich freuen Sie dort begrüßen zu dürfen!

Quelle: Guidants

Quelle: Guidants

Trotz der starken Kursgewinne in den letzten Tagen ist dem Papier noch nicht gelungen ein klares Kaufsignal zu generieren. Aus dem folgenden Langfristchart auf Wochenbasis ist ersichtlich, dass sich die Aktie in einer Flaggenformation befindet und erst mit einem nachhaltigen Ausbruch ein Kaufsignal „geboren“ wäre.

Quelle: Guidants

Quelle: Guidants

Autor: Heinz Rabauer, Technischer Analyst bei GodmodeTrader.de

Bildquelle: dieboersenblogger.de


Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*