News Ticker

UNIQA versucht es weiter

Wie die gesamte Versicherungsbranche, hat auch der österreichische Versicherungskonzern UNIQA (WKN: 928900 / ISIN: AT0000821103) derzeit mit dem schwierigen Marktumfeld zu kämpfen. Trotzdem schafft es das ATX-Unternehmen immer wieder etwas für seine Anteilseigner zu tun.

Dazu gehört unter anderem eine anhaltend attraktive Dividendenpolitik. Jetzt konnte das Management die Ziele für das Gesamtjahr 2016 trotz niedriger Zinsen, eines millionenschweren Restrukturierungsprogramms, sinkenden Kapitalerträgen und politischen Unsicherheiten in einzelnen Märkten bestätigen. UNIQA erwartet für das Geschäftsjahr 2016 ein im Vergleich zum sehr guten Ergebnis 2015 um bis zu 50 Prozent reduziertes Ergebnis vor Steuern. Nach neun Monaten rutschte dieses Ergebnis dank einiger leicht positiver Einmaleffekte „lediglich“ um 42,9 Prozent auf 172,2 Mio. Euro.

UNIQA-Chart: finanztreff.de

UNIQA-Chart: finanztreff.de

Damit zeigt UNIQA wieder einmal, dass man sich auch in einem schwierigen Marktumfeld behaupten will. Die geplanten Zukunftsinvestitionen sollen dabei helfen, die derzeitigen Herausforderungen noch besser zu meistern. Offenbar sind Anleger der Ansicht, dass dem Unternehmen dies gelingen sollte. Schließlich hat sich die UNIQA-Aktie zuletzt stark erholt gezeigt und selbst die 200-Tage-Linie zurückerobert.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: dieboersenblogger.de


1 Trackbacks & Pingbacks

  1. UNIQA: Der richtige Zeitpunkt | Die Börsenblogger

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*