News Ticker

Evotec-Aktie: Gewinnmitnahmen sind nur natürlich

Die Evotec-Aktie (WKN: 566480 / ISIN: DE0005664809) macht ihren Besitzern weiterhin Freude. Inzwischen sind es rund 28% Plus, die die Aktien in den letzten 3 Monaten gestiegen ist. Auf kurze Sicht sieht es auch glänzend aus, alleine in den letzten Wochen waren es gut 13% Plus.

Alleine am Donnerstag ging die Evotec-Aktie mit einem Plus von rund 4,5% aus dem Handelstag (Xetra-Handel). Grundlage der starken Performance waren die guten 9-Monats-Zahlen. Die waren zum Teil bereits im Kurs vorweggenommen worden – doch auch nach der Veröffentlichung ging der Kursanstieg weiter. Das hatte Evotec für die ersten 9 Monate 2016 gemeldet: Einen Umsatzzuwachs von 37% und einen starken Anstieg des operativen Ergebnisses von 12,3 auf 20,4 Mio. Euro.

Evotec-Chart: finanztreff.de

Evotec-Chart: finanztreff.de

Vielleicht denken nun einige Aktionäre nach den schönen Kursgewinnen an (Teil-)Gewinnmitnahmen. Bei einem Aktionär gibt es Informationen: Der norwegische Staat hatte in Form des norwegischen Finanzministeriums mehr als 3% der Evotec-Aktien gekauft. Per 16. November wurde diese Marke aber unterschritten, laut Mitteilung von Evotec liegt der neue Anteil dieses Großaktionärs demnach bei 2,86%. Hier gab es also ein paar Teilgewinnmitnahmen – und diese Vorgehensweise der Norweger ist durchaus nachvollziehbar. Wie heißt es so schön? An Gewinnmitnahmen ist noch niemand arm geworden!

Und hier noch das Zitat zum Tag:

„If something cannot go on forever, it will stop.” Herbert Stein´s Law

Michael VaupelEin Beitrag von Michael Vaupel

Michael Vaupel, diplomierter Volkswirt und Historiker (M.A.), Vollblut-Börsianer. Nach dem Studium Volontariat und Leitender Redakteur und Analyst diverser Börsenbriefe (Emerging Markets, Internet, Derivate, Rohstoffe). Er ist gefragter Interview- und Chatpartner (N24, CortalConsors). Ethisch korrektes Investieren ist ihm wichtig.
Seine kostenlosen Newsletter können Sie hier abonnieren. Weitere Informationen unter: www.vaupels-boersenwelt.de

Bildquelle: Michael Vaupel / Evotec AG


Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*