News Ticker

Die Börsenblogger um 12: DAX – Es kann jederzeit losgehen, Lufthansa & Siemens im Fokus

Während sich die US-Notenbank Fed immer mehr in Richtung einer Leitzinserhöhung im Dezember bewegt, kann sich der DAX derzeit einfach nicht für eine Richtung entscheiden. Am Freitagmittag geht es leicht nach unten. Das kann sich aber auch schnell ändern.

Die Lage an der Frankfurter Börse:

DAX -0,1% 10.671
MDAX -0,0% 20.579
TecDAX +0,2% 1.728
SDAX +0,1% 9.071
Euro Stoxx 50 -0,7% 3.020

Die Topwerte im DAX sind BMW, Continental und Infineon. Leichte Zugewinne konnte die Lufthansa-Aktie verzeichnen, nachdem die Kranich-Airline zuletzt für positive Nachrichten gesorgt hatte. Auch Siemens fuhr zuletzt einige Erfolge ein, während MorphoSys vermelden konnte, dass der Lizenznehmer Janssen für das Schuppenflechte-Medikament Guselkumab einen Zulassungsantrag bei der US-Zulassungsbehörde (Food & Drug Administration, FDA) gestellt hat.

DAX-Chart: finanztreff.de

DAX-Chart: finanztreff.de

Ein Blick auf Devisen und Rohstoffe:

Der Eurokurs ist zum Freitagmittag gefallen. Die Gemeinschaftswährung kostete 1,0620 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs letztmals am Donnerstagmittag auf 1,0717 US-Dollar festgesetzt – der US-Dollar kostete damit 0,9331 Euro.

Die Ölpreise zeigten sich am Freitagmittag im Minus. Zuletzt war WTI mit 45,32 US-Dollar je Barrel 0,4 Prozent günstiger, der Preis für die Nordseesorte Brent fiel um 0,5 Prozent auf 46,44 US-Dollar je Barrel. Der Goldpreis notierte in der Verlustzone und lag bei 1.206,88 US-Dollar je Unze (-1,3Prozent). An der New Yorker Wall Street zeichnet sich vorbörslich ein schwacher Handelsauftakt ab, da sich die Futures im Minus befinden:

Dow Jones Future -0,2% 18.840
NASDAQ100-Future -0,1% 4.821
S&P500-Future -0,2% 2.179

Einen kompakten Überblick über die wichtigsten Themen der Presse- und Bloglandschaft finden Sie in unserer Presseschau.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: dieboersenblogger.de


Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*