Grüezi Zürich: SMI bewegt sich weiter in stabilem Trend nach oben

0

Der Schweizer Leitindex SMI hat in der vergangenen Woche einmal mehr ein neues Jahreshoch markiert und setzt seinen mittelfristigen Aufwärtstrend fort. Ein Angriff auf die 7.000er-Marke rückt näher.

Höchster Stand seit September 2008

Die Korrektur, die im Januar begonnen hatte, überstand der SMI so gut wie kaum ein anderer europäischer Markt. Nach einem Rückgang um knapp 7% gelang noch im Februar der Ausbruch über das Hoch von Mitte Januar, das bei 6.666 Zählern gelegen hatte. In der vergangenen Woche markierte der Index bei 6.944 Punkten ein neues Hoch und kletterte damit auf den höchsten Stand seit September 2008.

Dynamik lässt ein wenig nach

Gegenüber dem Korrekturtief im Februar bei 6.240 Zählern hat der SMI inzwischen gut 700 Punkte zugelegt. Nach diesem kräftigen Aufwärtsmove scheint die Dynamik erst einmal ein wenig nachzulassen. Wenngleich aus charttechnischer Sicht ein weiterer Anstieg zu erwarten, scheint es zumindest fraglich, ob die runde 7.000er-Marke gleich im ersten Anlauf übersprungen werden kann.

Mittelfristiges Ziel bei 7.350 Punkten

Auch eine kleine Atempause ändert jedoch nichts daran, dass der SMI sich in einem sehr stabilen Aufwärtstrend bewegt. Wird die 7.000er-Marke geknackt, ist der Weg aus charttechnischer Sicht frei bis in die Region um 7.350 Zähler. Dies bleibt das mittelfristige Ziel. Sollte es nochmals zu einem Rücksetzer kommen, sorgt bei knapp 6.700 Punkten eine sehr solide Haltezone für gute Unterstützung.


TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here