BMW: Ein Haar in der Suppe gefunden

0
903 views
Bildquelle: Pressefoto BMW AG

Am Freitag veröffentlichte die BMW Group (WKN: 519000 / ISIN: DE0005190003) die Absatzzahlen für Oktober. Die können sich sehen lassen: Denn niemals zuvor in der Firmengeschichte hat BMW demnach mehr Fahrzeuge abgesetzt.

Insgesamt wurden laut BMW im Oktober 196.002 Fahrzeuge abgesetzt. Im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresmonat bedeutet dies ein Plus von 2,3%. Wenn die ersten 10 Monate des Jahres addiert werden, dann erreicht die Zahl der Auslieferungen die Summe von 1.942.642 Fahrzeugen. Hier liegt der Zuwachs gegenüber dem Vorjahreszeitraum bei 5,8%.

BMW-Chart: finanztreff.de
BMW-Chart: finanztreff.de

BMW: Mehr als 100.000 BMW i ausgeliefert

Sämtliche Premiummarken von BMW konnten demnach ihren Absatz steigern. Und auch eine andere runde Zahl wurde erreicht: Seit der Einführung des BMW i sollen von diesem Elektro-Auto (den finde ich klasse) 100.000 Stück ausgeliefert worden sein. Insgesamt also gute Absatzzahlen von BMW. Hier geht es wohlgemerkt nur um den Absatz – was das in Bezug auf den Gewinn bedeutet, werden erst die kommenden Quartalszahlen zeigen. Ein Haar in der Suppe ist das im Jahresverlauf zurückgegangene Plus bei der Zahl der Auslieferungen. Ich weise darauf hin, dass ich bei BMW investiert bin.

Und hier noch das Zitat zum Tag:

„Que sais-je? Was weiß ich schon?“ – Michel de Montaigne

Michael VaupelEin Beitrag von Michael Vaupel

Michael Vaupel, diplomierter Volkswirt und Historiker (M.A.), Vollblut-Börsianer. Nach dem Studium Volontariat und Leitender Redakteur und Analyst diverser Börsenbriefe (Emerging Markets, Internet, Derivate, Rohstoffe). Er ist gefragter Interview- und Chatpartner (N24, CortalConsors). Ethisch korrektes Investieren ist ihm wichtig.
Seine kostenlosen Newsletter können Sie hier abonnieren. Weitere Informationen unter: www.vaupels-boersenwelt.de

Bildquelle: Michael Vaupel / Pressefoto BMW AG


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here