News Ticker

Die Börsenblogger um 12: Trump-Rallye auch im DAX, Commerzbank & Deutsche Bank mischen oben mit

Während sich Investoren an der Wall Street offenbar sehr gut mit einer Trump-Präsidentschaft anfreunden können, scheinen auch Anleger hierzulande Gefallen daran zu finden, so dass der DAX am Montagmittag deutlich zulegt. So richtig interessant wird es jedoch, wenn es in Richtung neues Jahreshoch geht.

Die Lage an der Frankfurter Börse:

DAX +0,9% 10.761
MDAX +0,7% 20.524
TecDAX +1,0% 1.711
SDAX +0,6% 9.063
Euro Stoxx 50 +0,8% 3.053

Die Topwerte im DAX sind Commerzbank, thyssenkrupp und Deutsche Bank. Deutliche Verluste verbucht dagegen die RWE-Aktie. Offenbar wissen Investoren noch nicht so recht, was sie mit den Neunmonatszahlen beim Energieversorger anfangen sollen.

DAX-Chart: finanztreff.de

DAX-Chart: finanztreff.de

Ein Blick auf Devisen und Rohstoffe:

Der Eurokurs ist zum Montagmittag gefallen. Die Gemeinschaftswährung kostete 1,0763 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs letztmals am Freitagmittag auf 1,0904 US-Dollar festgesetzt – der US-Dollar kostete damit 0,9171 Euro.

Die Ölpreise zeigten sich am Montagmittag im Minus. Zuletzt war WTI mit 43,23 US-Dollar je Barrel 0,5 Prozent günstiger, der Preis für die Nordseesorte Brent fiel um 0,3 Prozent auf 44,59 US-Dollar je Barrel. Der Goldpreis notierte in der Gewinnzone und lag bei 1.224,28 US-Dollar je Unze (+1,1 Prozent). An der New Yorker Wall Street zeichnet sich vorbörslich ein positiver Handelsauftakt ab, da sich die Futures im Plus befinden:

Dow Jones Future +0,5% 18.884
NASDAQ100-Future +0,3% 4.763
S&P500-Future +0,4% 2.169

Einen kompakten Überblick über die wichtigsten Themen der Presse- und Bloglandschaft finden Sie in unserer Presseschau.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: dieboersenblogger.de


Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*