News Ticker

Um 5: DAX kapituliert vor der 10.800 – Märkte suchen nach Trump-Sieg ihre Richtung

Die Wahl von Donald Trump zum neuen US-Präsidenten polarisiert wie kaum eine andere zuvor. Entsprechend haben sich auch auf beiden Seiten des Aktienmarktes große Erwartungshaltungen aufgebaut. Erst der Schock, dann eine extreme Rally – argumentativ kann man beide Bewegungsrichtungen untermauern.

Fakt ist , dass dahinter eine hohe Unsicherheit steckt. Unsicherheit münzt sich an den Börsen in höhere Volatilitäten um. Die Trump-Rally fühlt sich ein wenig danach an als hätte sie sich selbst überholt. Die stark gestiegenen Kurse gestern waren eine Übertreibung, die Wahrheit liegt wohl in der Mitte der Bewegungsspanne dieser Woche.

Kein Fondsmanager kann in solch kurzer Zeit größere Long-Positionen aufbauen. Die Märkte waren in dieser Woche ein Hochgeschwindigkeitszug, so wird es auf keinen Fall weiter laufen. Zunächst müssen die Kursgewinne erst einmal bis zum Wochenende halten. Dann werden sich die Investoren Gedanken darüber machen, ob sie in der kommenden Woche in den Markt gehen. Falls nicht, wären die Ausschläge nach oben erneut ein Fehlausbruch und bestätgiten die Übertreibung. Noch aber ist alles offen und damit möglich.

Jochen StanzlEin Beitrag von Jochen Stanzl

Er ist Chef-Marktanalyst bei CMC Markets, Frankfurt. Davor war Jochen Stanzl über 15 Jahre bei der BoerseGo AG als Finanzmarktanalyst tätig und hat unter anderem die Portale GodmodeTrader, Jandaya und die Investment- und Analyseplattform Guidants mit aufgebaut und als erfolgreiche Kanäle in der deutschen Trading-Community etabliert. Sein analytischer Fokus liegt auf der Kombination aus technischer und fundamentaler Analyse von Währungen, Rohstoffen, Anleihen und der weltweiten Aktienmärkte.

Bildquellen: CMC Markets / dieboersenblogger.de


1 Trackbacks & Pingbacks

  1. [Börsenblogger] Um 5: DAX kapituliert vor der 10.800 – Märkte suchen nach Trump-Sieg ihre Richtung

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*