News Ticker

Deutsche Post: Vom Online-Handel profitieren

Was freuen wir uns, wenn all die Paketchen, die zuvor im Virtuellen bestellt haben, ganz real zu uns ins Haus kommen. Und die Deutsche Post (WKN: 555200 / ISIN: DE0005552004) freut sich auch – und mit ihr auch die Aktie des Unternehmens.

Die Deutsche Post hat PeP, nein nicht diesen Pepp, obwohl diesen vielleicht auch, aber gemeint ist damit der Bereich Post, eCommerce und Paket. PeP konnte den operativen Gewinn allein im dritten Quartal mehr als verdoppeln. Der Konzerngewinn stieg im dritten Quartal von 49 auf 618 Millionen Euro. In den ersten neun Monaten des Jahres bedeutet das eine Verbesserung von 870 auf 1.798 Millionen Euro. Je Aktie lag der Gewinn in den ersten neun Monaten bei 1,49 Euro. Auf das Jahr gerechnet könnte das ein Ergebnis von gut 2,00 Euro und ein annehmbares Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von rund 14 bedeuten. Auch die Dividenden-Rendite ist mit 3,0 Prozent durchaus attraktiv.

Deutsche-Post-Chart: finanztreff.de

Deutsche-Post-Chart: finanztreff.de

Bei ihrer Prognose bleibt die Deutsche Post durchaus optimistisch und hält an ihrem Ausblick mit jährlichen Steigerungsraten von 8,0 Prozent beim operativen Gewinn bis 2020 fest. Ein Wachstumstreiber bleibt nach wie vor das Paket-Geschäft durch einen boomenden Online-Handel…

Auf www.plusvisionen.de geht es weiter

SchummEin Beitrag von Thomas Schumm von Plusvisionen.de

Thomas Schumm ist Gründer und Herausgeber von Plusvisionen.de. Autor. Journalist. Früher auch: Reporter, Redakteur oder Chefredakteur. Seit 25 Jahren an der Börse. Bestimmt fast alles an der Börse gehandelt, was es so zu handeln gibt, jetzt aber ruhiger in dieser Hinsicht. Seit 20 Jahren publizistisch im Finanzbereich tätig. Begeistert von Wirtschaft und Börse.

Bildquellen: Thomas Schumm / Pressebild Deutsche Post AG


Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*