News Ticker

Swatch: Mehr als ein Strohfeuer?

Der weltgrößte Uhrenhersteller Swatch (WKN: 865126 / ISIN: CH0012255151) muss mit vielen Herausforderungen fertig werden. Der Kurs der Swatch-Aktie wurde durch die neue Konkurrenz, z.B. durch Apple (WKN: 865985 / ISIN: US0378331005), ein schwächeres Schwellenländergeschäft oder negative Währungseffekte belastet. Zuletzt konnte jedoch eine Erholung beobachtet werden.

Allerdings ist der Wertzuwachs von knapp 20 Prozent in wenigen Wochen angesichts der vorherigen jahrelangen Talfahrt nur ein Tropfen auf den heißen Stein. Zumal sich die Marktbedingungen nicht nachhaltig erholen wollen. Nachdem die Swatch-Tochter ETA zuletzt eine Niederlage einstecken musste, haben die Vontobel-Analysten nun ihre Prognose für die Schweizer Uhrenexporte in 2016 nach unten geschraubt. Diese sollen um 8 Prozent (zuvor -6 Prozent) rückläufig sein.

Swatch-Chart: finanztreff.de

Swatch-Chart: finanztreff.de

Somit reicht es im Fall der Swatch-Aktie weiterhin nur zu einem „Hold“-Rating. Auf Analystenseite ist man der Ansicht, dass die aktuelle Bewertung des SMI-Papiers fair ist. Sie haben lediglich der zarten Kurserholung der vergangenen Wochen Rechnung getragen und das Kursziel von 260,00 auf 280,00 CHF angehoben. Da es unter den Schweizer Blue Chips interessantere Dividendentitel als Swatch gibt, können besonders optimistisch eingestellte Anleger mithilfe von Hebelprodukten (WKN: VN2Y6H / ISIN: DE000VN2Y6H5) auch überproportional von einer Kurserholung profitieren.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Swatch


1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Wochenrückblick KW45: Trump-Rallye bei Commerzbank und Deutsche Bank | Die Börsenblogger

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*