News Ticker

Barrick Gold: Das war zu erwarten

Barrick Gold (WKN: 870450 / ISIN: CA0679011084) hat mitgeteilt, alte Anleihen im Volumen von bis zu 350 Mio. Dollar zurückkaufen zu wollen. Konkret geht es da um drei unterschiedliche Anleihen mit Fälligkeiten in den Jahren 2021 und 2026.

Barrick-Gold-Chart: finanztreff.de

Barrick-Gold-Chart: finanztreff.de

Diese Anleihen haben einen Kupon von 3,85%, 4,1% und 4,4%. Die Stückelung dieser Anleihen beträgt demnach jeweils 1.000 Dollar. Das Angebot von Barrick Gold lautet, dass „Cash“ bezahlt wird, das Angebot soll bis zum 1. Dezember 2016 laufen (und um Mitternacht New Yorker Zeit auslaufen). Die Details zu möglichen Kaufkursen und Modalitäten hat Barrick Gold als „Tender Offer“ veröffentlicht. Was davon zu halten ist:

Barrick Gold tilgt weitere Schulden

Dieser Schritt ist für Kenner der Materie nicht überraschend. Das Management von Barrick Gold hat sich seit einigen Quartalen der Reduktion der Schuldenlast verschrieben. Das widerspricht so herrlich erfrischend dem Finanzen-Mainstream-Zeitgeist, dass es mir einfach schon deshalb sympathisch ist. Dazu wurden und werden von Barrick Gold diverse Beteiligungen verkauft, und mit den Verkaufserlösen wurden Schulden getilgt. Auch der eigene freie Cash Flow wurde zu einem bedeutenden Teil für die Reduktion der Schuldenlast genutzt. Das jüngste Angebot, eigene Anleihen für bis zu 350 Mio. Dollar zurückzukaufen, ist da nur konsequent. Es hat den schönen Nebeneffekt, dass die genannten Zinszahlungen dann wegfallen für diese Anleihen. Im Hinblick auf das operative Geschäft jedoch ist dies nicht von Bedeutung, denn die Förderkosten ändern sich dadurch schließlich nicht.

Und hier noch das Zitat zum Tag:

„Gold führt in der Sippe zu Zwietracht und Hader.“ – Aus Norwegen

Michael VaupelEin Beitrag von Michael Vaupel

Michael Vaupel, diplomierter Volkswirt und Historiker (M.A.), Vollblut-Börsianer. Nach dem Studium Volontariat und Leitender Redakteur und Analyst diverser Börsenbriefe (Emerging Markets, Internet, Derivate, Rohstoffe). Er ist gefragter Interview- und Chatpartner (N24, CortalConsors). Ethisch korrektes Investieren ist ihm wichtig.
Seine kostenlosen Newsletter können Sie hier abonnieren. Weitere Informationen unter: www.vaupels-boersenwelt.de

Bildquelle: Michael Vaupel / Pressefoto Goldcorp.


Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*