News Ticker

Gold: Unverändert „Warten“

Ein Sieg von Herrn Trump bei den US-Präsidentschaftswahlen würde weitere leicht fallende Kurse hervorrufen. Einen Crash erwarten wir jedoch nicht. Schließlich wird auch Herr Trump nicht ändern können (und wahrscheinlich auch nicht wollen), dass die Wirtschaft die Politik bestimmt und nicht umgekehrt. Daher stellte Andre Kostolany schon vor Jahrzehnten fest: „Politische Börsen haben kurze Beine.“

Dennoch hat der weltweite Aktien-Indikator NYSE-BPI seinen Status gewechselt, und zwar auf „Bear-Confirmed“. Empfehlung: Stopps von noch offenen Long-Positionen enger ziehen. Shortpositionen eröffnen, wenn der Kurschart des betreffenden Titels ebenfalls Shortsignal liefert. Wir nehmen dieses Signal ernst, erwarten aber wegen Trump keine Baisse. Zu den Rohstoffen: Bei Gold heißt es weiterhin „Warten“.

Zusammenfassung:
„Warten“, durch den jüngsten Rückgang wurde der Stop-Loss ausgelöst. Aufwärtstrend weiterhin intakt. Das Kursziel ist 1.950 US-Dollar

Trend und Kursziele:
Trend: steigend
Kursziel: 1.330 US-Dollar (erreicht) und 1.950 US-Dollar
Gültigkeit: bis Unterschreiten 1.163 US-Dollar (5)

Abb. in USD, Boxsize2%, Quelle: stockcharts.com und KRONENBERG invest

Abb. in USD, Boxsize 2%, Quelle: stockcharts.com und KRONENBERG invest

Gültige Signale:
Longsignal (1) läutete den Aufwärtstrend ein, Longsignal (2) ließ den Abwärtstrend (rote fallende Linie) überschreiten.
Stop-Loss und Warnsignal: High-Pole unter 1.284 US-Dollar (3)

Stopps (Ausblick):
Shortsignal: unterhalb von 1.186 US-Dollar (4)
Longsignal: ober von 1.390 US-Dollar (6)

Ein Beitrag von Winfried Kronenberg

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto Deutsche Bundesbank


Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*