News Ticker

ProSiebenSat.1: Frischen Kohle soll boomendes Geschäft mit Internet-Portalen ankurbeln

Kapitalerhöhungen sind immer ein zweischneidiges Schwert. Einerseits bringen sie dem Unternehmen frisches Geld, mit dem neu investiert werden kann. Andererseits ärgert sich der Altaktionär, dessen Anteil am Unternehmen und auch am Gewinn verwässert wird, wenn die Kapitalerhöhung unter Ausschluss des Bezugsrechts durchgeführt wird. Genau so war dies gestern bei ProSiebenSat.1 (WKN: PSM777 / ISIN: DE000PSM7770).

Der Fernsehkonzern hat rund 515 Millionen Euro über eine entsprechende Maßnahme eingesammelt, womit das Grundkapital um 6,5 Prozent erhöht wurde. Und schon rauscht die ProSiebenSat1-Aktie zur Eröffnung am heutigen Freitag rund sieben Prozent in den Keller. Mit der frischen Kohle will das Medienunternehmen vor allem sein boomendes Geschäft mit Internet-Portalen weiter ausbauen…

ProSiebenSat.1-Chart: finanztreff.de

ProSiebenSat.1-Chart: finanztreff.de

Auf www.plusvisionen.de geht es weiter

RaumEin Beitrag von Wolfgang Raum von Plusvisionen.de

Wolfgang Raum ist bereits seit mehr als 25 Jahren im Kapitalmarkt-Journalismus tätig, derzeit als freier Wirtschafts- und Börsenjournalist für einige Börsenbriefe und Banken-Newsletter, aber auch als Blogger. Von 2005 bis Sommer 2014 arbeitete er als Chefredakteur für das ZertifikateJournal. Zuvor verantwortete er mehr als fünf Jahre den renommierten Börsenbrief des Anlegermagazins CAPITAL, die CAPITAL Depesche. Der Derivate-Experte, zugleich Fan von Nebenwerten und Emerging Markets, ist zudem ein gern gesehener Experte bei Fernseh- und Radio-Interviews.

Bildquellen: Wolfgang Raum / Pressefoto Holger Rauner © ProSiebenSat.1 Media AG


Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*